Theorie und Geschichte

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2020

Lecture

6.07.2020  I 18:30 Uhr  digital

Gay Domestic Architecture in Southern California: Coming Out in the  Suburbs?

Volker M. Welter, University of California, Santa Barbara. mehr

Event will take place on Zoom - for link and password, please contact Dr. Cole Collins - cole.collins@tum.de

 

Film

Junge Akademie

Kunst in den Grenzen des Digitalen 

Das Video ›Kunst in den Grenzen des Digitalen‹ ist ein erster Versuch, die Lage der Kunst im Prozess der (pandemiebedingten) Digitalisierung abzustecken. Aus dem Home Office heraus haben sich die Mitglieder der AG ›Grenzen der Kunst‹ an Kunstschaffende gewandt, um verschiedene Perspektiven zu sammeln. mehr

Dr. Sarah Hegenbart, Kunstgeschichte
Paul-Henri Campbell, Literatur
Paul Hübner, Musik
Dr. Markus Kersten, Klassische Philologie
Dr. Marlene Meuer, Kulturwissenschaft
Dr. Stefan Pohlit, Komposition

 

Live-Talk
Bilderbuch Kalifornien?

6.07.2020  I 19 Uhr  digital

Bilderbuch Kalifornien? Ed Ruschas Dokumentation von Utopie und Dystopie in seinen Künstlerbüchern 

Sarah Hegenbart im Gespräch mit Eva Ehninger und Michael Diers. mehr

Bitte registrieren Sie sich unter anmeldung@museum-brandhorst.de

 

Ring Vorlesung 2
California Dreaming. Utopia, Dystopia

25.05.2020   

Sylvia Lavin's lecture postponed

Sylvia Lavin musste leider kurzfristig ihre Vorlesung für Montag 25.5.2020 abgesagen.
Das neue Datum für ihre Vorlesung ist Montag, 22. Juni, um 18.30h.

Sylvia Lavin will not be able to deliver her lecture today, monday 25.5.2020.
Therefore, her lecture will be postponed to 22 June at 18.30h.
 

Seminarankündigungen Master

Seminarankündigungen Bachelor

Ring Vorlesung 2
California Dreaming. Utopia, Dystopia

 

 

 

Wintersemester 2019/2020

Ausstellung
20.2.2020

Baustelle Bahnhof: Ein Stadtviertel im Wandel

Mit der Baustelle und dem vorgesehenen Neubau des Hauptbahnhofs verändert sich nicht nur die Bahnhofsinfrastruktur sondern auch das Stadtviertel um sie herum. Im Kontext dieser Transformation wurde das südliche Bahnhofsviertel zum Objekt einer fotografischen Auseinandersetzung.  mehr

Talk
4.12.2019

XEROX IDEOLOGY

Leonid Slonimskiy, founding partner of KOSMOS architects, will talk about the work of his virtual office: real and speculative projects of buildings, and of the public spaces they create. mehr

Sommersemester 2019

Nigeria Exkursion
30.11.- 5. 12.2019

Organisation: Dr. Sahra Hegenbart und Prof. Dietrich Erben

Guest Seminar 2019

Politicising Traumata?
Contemporary art practice in South Africa viewed against the backdrop of multidirectional memory.

The seminar will take place from 5 until 8 March 2019 (times and venues to be announced in due course) and includes a field trip to selected art galleries in Cape Town.

26.11.2019
Fotografische Perspektiven II
Paula Markert: Dokumentarfotografie

Paula Markert (*1982) studierte Fotografie in Hamburg und Barcelona. Als freie Dokumentarfotografin setzt sie neben ihren Auftragsarbeiten für Magazine und Zeitungen eigene, freie Projekte um, die sich mit gesellschaftlich und politisch relevanten Themen beschäftigen und den Menschen im Kontext seiner emotionalen Beziehungen und den Strukturen seines sozialen Umfeldes untersuchen. Ihre Arbeiten werden national und international ausgestellt und wurden mehrfach ausgezeichnet.

18.11.2019
Fotografische Perspektiven I
Zara Pfeifer: Du, meine konkrete Utopie wurde

Zara Pfeifers Serie Du, meine konkrete Utopie wurde 2017 im Kerber Verlag veröffentlicht, ausgezeichnet und in Europa und den USA ausgestellt. In ihren Langzeitprojekten nimmt sie neben einer beobachtenden Rolle einen aktiven Part ein: ob am Sozialleben in Alterlaa oder als LKW-Beifahrerin auf einer Route durch Europa. Pfeifer studierte Architektur und Fotografie, in ihren Arbeiten werden räumliche und soziale Phänomene thematisiert. Neben der Fotografie kommunizieren Filmaufnahmen, Mappings und Vorträge ihre Erkundungen.

Wien Exkursion
13.-16. Juni 2019

zum Seminar Größer wohnen! Dimensionen des Wohnens in Wohnmaschinen und Großwohnsiedlungen
Organisation: Dipl. Ing. Mag. Doris Hallama, Dr. Tobias Zervosen

summerterm 2019

THE ARCHITECTURE OF DEMOCRACY
Inspirations from the Global South

Which role do art and architecture play in the implementation of democratic structures? Recent grass-roots movements in African states, such as Burkina Faso and Uganda, have utilised artistic strategies to overthrow corrupt politicians and formulate visions for justice, tolerance and freedom of speech in their respective countries. In other countries, such as Nigeria and Rwanda, architects have developed spaces for the realisation of central democratic values, e.g. dialogue, communal participation, active citizenship and collective belonging. This lecture series aims to provide a platform to discuss inspirational art and architecture projects in the Global South. This will illuminate the contribution of artists and architects in processes of facilitating environments for democratic engagement.

Vorhoelzer Forum

Wintersemester 2018/2019

Vernissage
15.11.2018

Die Ausstellung „SiedlungsRequiem“ setzt sich mit dem schwierigen Begriff der Siedlung auseinander. Die Entwicklung einer architektonischen wie auch städtebaulichen Kategorie ist nicht von der historischen Genossenschaftsbewegung und ihren Idealen zu trennen. Im Laufe des langen zwanzigsten Jahrhunderts erwies sich der vage Begriff der Siedlung als architektonischer Klebstoff für gemeinschaftliche Zusammenschlüsse: ein fester Bestandteil des modernen Bauens, eine autarke, in sich abgeschlossene stadtfeindliche Formation.
Die babylonische Collage der Ausstellung repräsentiert den Siedlungsgedanken als eine Architektur der Brüche: zwischen autoritären und emanzipatorischen Absichten, zwischen Utopie und Ruine, zwischen heroischen Idealen und unheimlichen Heimatfantasien. Einst galten Siedlungen als die Antwort auf die Wohnungsfrage. Heute fragen wir mit Blick auf die Vergangenheit: Wie ist es möglich, sich von dem Konzept der Siedlung produktiv zu verabschieden?
Siedlungsrequiem, Lothringerstraße 13

Brüssel Exkursion
29.11. - 02.12. 2018
zum Seminar Global, regional, alltäglich. Architektur zwischen Neighborhood und Globalization
Organisation: Dipl.- Ing. Mag. Elena Markus und Prof. Dietrich Erben

 

Sommersemester 2018

summer term 2018

PERSPECTIVES IN PLURAL 
Collaborating Cultures Negotiating Identities... mehr

LENBACHHAUS

Vernissage
20.Juli. 2018

INFRASTRUKTUREN
Orte der Technik in München... mehr

Vortrag
12.06.2018

GREGOR SAILER – „Closed Cities“ und „The Potemkin Village“

Der österreichische Fotograf Gregor Sailer spricht über sein aktuellstes Projekt „The Potemkin Village“ sowie das dokumentarische Langzeitprojekt „Closed Cities“. In beiden Arbeiten zeigt Sailer architektonische Erscheinungsformen, die von politischen, militärischen und wirtschaftlichen Motiven angetrieben werden. 
...mehr

Vortrag
23.05.2018

BETTINA LOCKEMANN – künstlerisch konzeptionelle Dokumentarfotografie

Die Arbeiten von Bettina Lockemann spielen mit dem absichtlichen Missverstehen der Betrachter und mit dem, was sie vermeintlich schon zu kennen wissen. Sie thematisieren die Grenzen des Sichtbaren, indem sie die Grenzen des Mediums herausfordern. (Hans Dieter Huber, 1999)

Wintersemester 2017/2018

Vortrag und Gespräch
15.01.2018

mit Hanspeter Kirsch

Wie „funktionierte“ Architektur zu Zeiten der DDR?
Erfahrungen eines Stadtarchitekten
ehem. Stadtarchitekt Schwedt, Jena und Magdeburg, ehem. Mitglied der Bauakademie

 

Offenes Seminar
27.10.2017 - 9.2.2018

eine Forschungsreise zu "Frank Bowling: Mappa Mundi"
im Haus der Kunst

Tagung

05. - 07. Oktober 2017

Technik als ästhetisches Problem Donnerstag
Vorhoelzer Forum in der TU München.

Stuttgart Exkursion, Kunstverein Wagenhallen
2017
 

 

Sommersemester 2017

Polen Exkursion
2016

zum Seminar Aufbruch und Zusammenbruch. Architektur im Jahrhundert der Geschichtsbrüche

Organisiert von Prof. Dietrich Erben und Dr. Annika Wienert

Exkursionen
Fotos©Isabel Mühlhaus