M.A. Landschaftsarchitektur

Der Masterstudiengang Landschaftsarchitektur baut auf das in einem einschlägigen Bachelorstudium erworbene Grundlagenwissen auf.

Er konzentriert sich auf die Gestaltung und Entwicklung von neuen Freiräumen und Landschaften in einer intensiven Auseinandersetzung mit den vorhandenen Strukturen von historischen und aktuellen, industriell und post-industriell, urban und regional geprägten Räumen. Im Zentrum des Studiums steht das Entwerfen mit argumentierenden, strukturierenden und reflektierenden Methoden, die zu einer engen Verbindung künstlerischer und wissenschaftlicher Arbeit führen. Die Studierenden sollen mit der nachhaltigen Entwicklung und Gestaltung tragfähiger Lebensräume in Stadt und Landschaft unter besonderer Berücksichtigung vorhandener technischer und natürlicher Strukturen vertraut gemacht werden. Der komplexe Zusammenhang zwischen ökonomisch, ökologisch und sozial geprägtem Kontext im kreativen Entwurf markiert dabei die Position der Landschaftsarchitektur an der TU München.

Der Masterabschluss Landschaftsarchitektur bereitet auf Leitungspositionen im Beruf sowie Forschungs- und Entwicklungstätigkeit auf nationaler und internationaler Ebene vor. Der Abschluss Master of Arts (M.A.) berechtigt zur Promotion.

Der Studiengang baut konsekutiv auf den achtsemestrigen Bachelorstudiengang Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung an der Technischen Universität München auf. Der Umfang der für die Erlangung des Mastergrades erforderlichen Credits im Pflicht- und Wahlbereich beträgt 60 (40 Semesterwochenstunden), verteilt auf zwei Semester. Hinzu kommen maximal sechs Monate für die Durchführung der Master’s Thesis. Der Umfang der zu erbringenden Prüfungsleistungen im Pflicht- und Wahlbereich im Masterstudiengang Landschaftsarchitektur beträgt damit mindestens 90 Credits. Die Regelstudienzeit für das Masterstudium beträgt insgesamt drei Semester. Sofern ein abgeschlossenes Hochschulstudium nachgewiesen wird, für das weniger als 240 Credits, jedoch mindestens 180 Credits vergeben wurden, ist die Voraussetzung für das Bestehen der Masterprüfung der Nachweis der fehlenden Credits aus dem Bereich Landschaftsarchitektur des fachlich einschlägigen grundständigen Studienangebots der Technischen Universität München. Wurde zusätzlich ein mindestens sechsmonatiges, in- oder ausländisches Berufspraktikum im Berufsfeld Landschaftsarchitektur erbracht, das 30 Credits entspricht, sind die übrigen 30 Credits spätestens zum Beginn der Master’s Thesis nachzuweisen; andernfalls muss ein solches Berufspraktikum sowie die fehlenden Credits bis spätestens zu Beginn der Master’s Thesis nachgewiesen werden. Die Studiendauer verlängert sich somit auf eine Gesamtstudiendauer von 4-5 Semester. Durch die Studienfortschrittskontrolle muss das Studium nach 5 Semester abgeschlossen sein.