Wissenschaftliche Mitarbeit für High-Speed Rail-Forschungsprojekt gesucht!

Das DFG-geförderte Forschungsprojekt „Brain Train? High-Speed Rail-Stationen als Kristallisationspunkte der Wissensökonomie“ untersucht die Veränderung der Erreichbarkeit im Bahnverkehr in Deutschland und analysiert die Wirkungen von Stationen des Hochgeschwindigkeitsverkehrs auf lokale und regionale Unternehmensansiedlungen und Immobilienentwicklungen. Für diese Forschungsunternehmung in Zusammenarbeit dem ILS sucht unser Lehrstuhl einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) in Vollzeit.


Anforderungen

  • ŸÜberdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium mit Masterabschluss der Raum- oder Stadtplanung, Geografie oder in einer verwandten Disziplin
  • ŸGute Kenntnisse von Prozessen der Stadt- und Regionalentwicklung und Interesse an Themen der Wissensökonomie und/oder Verkehrserreichbarkeit
  • ŸGrundlegende methodische Kenntnisse in der raumbezogenen Statistik sowie Kenntnisse im Umgang mit geografischen Informationssystemen
  • ŸGrundlegende methodische Kenntnisse in der qualitativen empirischen Sozialforschung
  • ŸSehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • ŸOrganisationstalent, Team-/Kommunikationsfähigkeit und eigenverantwortliches Arbeiten werden vorausgesetzt.

 

Aufgaben

  • Ÿ Erheben von Daten und deren quantitative Analysen und Darstellungen,
  • Ÿ Erstellen von qualitativen Fallstudien,
  • Ÿ Durchführen von Experteninterviews,
  • Ÿ Mitwirken bei der Publikation von Projektergebnissen in internationalen Fachzeitschriften und Präsentation auf internationalen Fachtagungen.

 

Wir bieten

  • Beschäftigung in Entgeltgruppe E13 TV-L im Umfang einer Vollzeitstelle. Die Beschäftigung ist auf 30 Monate befristet.
  • Ÿein hochaktuelles Forschungsthema an der Schnittstelle von Architektur, Regionalwissenschaften, Wirtschaftsgeographie, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre an einer exzellenten Universität,
  • ŸMöglichkeit zur Promotion,
  • ŸTeilnahme an internationalen Konferenzen und die Möglichkeit, in einschlägigen Fachmedien zu publizieren.

 

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Unterlagen. Ihre Bewerbung beinhaltet folgendes: Motivationsschreiben, Lebenslauf, Nachweis ihrer Kenntnisse in GIS und Datenanalyse (z. B. durch Arbeitsproben), Zeugnisse.

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per E-Mail und in einem Dokument an Frau Jeannette Burgold (j.burgold@tum.de).

Bei Rückfragen steht Ihnen der Projektleiter, Herr Fabian Wenner (f.wenner@tum.de), gerne zur Verfügung.

 

Bewerbungsschluss ist der 20.02.2020.

 

Die Hochschule strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an. Qualifizierte Frauen werden deshalb nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Schwerbehinderte werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung und Qualifikation bevorzugt eingestellt

 

Technische Universität München

Lehrstuhl für Raumentwicklung

Arcisstraße 21, 80333 München

Tel. +49 89 289 22489

www.ar.tum.de/re

www.tum.de

 

Im Rahmen Ihrer Bewerbung um eine Stelle an der Technischen Universität München (TUM) übermitteln Sie personenbezogene Daten. Beachten Sie bitte hierzu unsere Datenschutzhinweise gemäß Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) http://go.tum.de/554159 zur Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Rahmen Ihrer Bewerbung. Durch die Übermittlung Ihrer Bewerbung bestätigen Sie, dass Sie die Datenschutzhinweise der TUM zur Kenntnis genommen haben.

Informieren Sie sich über uns: www.tum.de