Corona-Krise: Erreichbarkeit

Während dem derzeit eingeschränkten Präsenzbetrieb an der TUM erreichen Sie den Lehrstuhl für Tragwerksplanung per E-Mail:

Allgemeine Fragen und Anliegen richten Sie bitte an info@lt.ar.tum.de

Oder wenden Sie sich direkt an den jeweiligen Mitarbeiter 

Vielen Dank!


Lehre im Sommersemester 2020

Mit einer Durchführung der Präsenzlehre ist vorerst nicht zu rechnen. Die Kurse des Lehrstuhls für Tragwerksplanung werden daher digital durchgeführt.Weitere Informationen zu den online Lehrangeboten finden Sie hier 


Auszeichnung für Alberto Ortensi bei Competition Online

Alberto Ortensi wurde beim „Competition Online“ ausgezeichnet: Sein Entwurf „EXX-Dome“ aus dem Studio „Elastic Grid Mechanisms“ im Sommersemester 2019 hat eine Auszeichnung und Preisgeld erhalten. Die Jury um Klaus Bollinger hat drei Sieger aus 113 spannenden Einreichungen ausgewählt.


Auszeichnung beim Stuttgarter Leichtbaupreis 2019 für Fredrik Justnes aus dem Studio „Elastic Grid Mechanisms“

Fredrik Justnes wurde beim Stuttgarter Leichtbaupreis ausgezeichnet: Sein Entwurf „Active Grillage“ aus dem Studio „Elastic Grid Mechanisms“ im Sommersemester 2019 hat eine Anerkennung und Preisgeld erhalten.


Buchpräsentation: Der Gasbehälter als Bautypus

Barbara Berger präsentierte am 12.02.2020 ihre Dissertation Der Gasbehälter als Bautypus in der Buchhandlung L. Werner mit anschließendem Apéro. In der gut besuchten Veranstaltung erfuhren die Besucher, was es mit dem Phänomen des Gasbehälters auf sich hat, wie die Konstruktion- und Technikgeschichte zu einem neuen Bautypus führte, der sich im Laufe 19. Jhd. dank der voranschreitenden Eisentechnologie und der unermüdlichen Empirie der Ingenieure zu einem weitaufragenden Landmark entwickelte. Zudem berichtete Barbara Berger vom Kennenlernen, Erforschen und Bearbeiten ihrer Forschungsobjekte.


Förderpreis der Johannes B. Ortner-Stiftung für Barbara Berger

Die Johannes B. Ortner-Stiftung verleiht die Förderpreise für herausragende Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler der TUM. Dr. Barbara Berger, Fakultät für Architektur, wurde für ihre Doktorarbeit „Der Gasbehälter als Bautypus – Baukonstruktionsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In England entwickelt, in Deutschland optimiert, weltweit verbreitet – gezeigt am Beispiel Italiens“ ausgezeichnet. Mehr...


Neuerscheinung: Eisenbeton im Hochbau bis 1918 (Jörg Rehm)

Im 20. Jahrhundert wurde bewehrter Beton zu einem der wichtigsten Werkstoffe im Bauwesen. Heute ist der Erhalt der ersten realisierten Bauwerke von großem denkmalpflegerischem Interesse. Der Autor Jörg Rehm liefert die bautechnikgeschichtlichen Hintergründe und führt die Revolutionierung im Bauprozess vor Augen, die maßgeblich durch Eisenbeton ausgelöst wurde. Im Raum München wurden großmaßstäbliche Bauwerke errichtet, die international als vorbildlich galten. Mit der vorliegenden Dokumentation gelingt eine überzeugende Analyse über die Eisenbetonbauweise, ihre weltweite Verbreitung und wie sie im Münchner Raum bis 1918 zu einem Kristallisationspunkt der allgemeinen gesellschaftlichen Entwicklung wurde. In Kurzmonographien werden zahlreiche Hochbauten und Brücken beschrieben. Planern und Eigentümern, die aktuell mit solchen Bauwerken befasst sind, werden Werkzeuge an die Hand gegeben, die geeignet sind, deren langfristigen Erhalt zu sichern.

Autor: Jörg Rehm
Verlag: TUM.University Press
2019
ISBN 978-3-95884-026-3

zur Vollversion...


Neuerscheinung: Der Gasbehälter als Bautypus (Barbara Berger)

Der Gasbehälter als Bautypus. Baukonstruktionsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts. In England entwickelt, in Deutschland optimiert, weltweit verbreitet – gezeigt am Beispiel Italiens

Der Gasbehälter. Barbara Berger hat diesen besonderen Vertreter der industriellen Baugeschichte zu ihrem Forschungs- aber auch Herzens-Thema gemacht, und liefert mit der vor­liegenden Arbeit ein umfassendes Standardwerk, das die hundertjährige Baukonstruktions- und Technikgeschichte des Gasbehälters nachzeichnet und diesen als ingenieurtechnische Leistung würdigt. Neben der Entwicklung des Gesamtgefüges wird der Gasbehälter auch in Bezug auf seine Einzelbauteile beleuchtet. Die vorliegende Dissertation bildet damit in Umfang und Tiefe eine Enzyklopädie dieses Bautyps. Berger bringt dem Leser nicht nur die Baukonstruktionsgeschichte, die Funktion und die Bedeutung des historischen Gasbehälters näher, ihr Werk ist auch ein klares Plädoyer dafür, den Gasbehälter als erhaltungswürdiges Kulturgut anzuerkennen und zu behandeln.

Autorin: Barbara Berger
Verlag: TUM.University Press
2019
ISBN 9783958840225


Eike Schling an die University of Hong Kong berufen

Zum 01.09.2019 wurde Dr.-Ing. Eike Schling an die University of Hong Kong auf die Professur Tenure Track Assistant Professorship in Architectural Structures am Department of Architecture berufen.


Mädchen machen Technik 2019 – Das Geheimnis des Olympiadaches

Im Rahmen des Ferienprogramms Mädchen machen Technik gestaltete der Lehrstuhl für Tragwerksplanung vom 7. – 9. August 2019 einen dreitägigen Workshop für zwölf Mädchen im Alter von 10-14 Jahren. Thema: „Das Geheimnis des Olympiadaches“.
weiter...


Turriano Book Prize: "Special Mention in the field of Industrial Heritage“ for Barbara Berger

On behalf of the International Comittee for the History of Technology (ICOHTEC) the Turriano Book Prize Committee awarded the PhD dissertation „Der Gasbehälter als Bautypus“ of Barbara Berger with a "Special Mention in the field of Industrial Heritage“. Her dissertation is regarded as a very good example of how studies on Industrial Heritage should look like. 
The Award Ceremony took place at the conference of ICOHTEC in Katowice, Poland in July, 2019.
more...


Jahrestreffen Bund der Freunde der Technischen Universität München e.V.

Am 12.07.19 fand das Jahrestreffen des Bundes der Freunde der Technischen Universität München e.V. statt, der diesmal von der Fakultät für Architektur ausgetragen wurde. Nach einer Reihe von Kurzvorlesungen von Prof. Andreas Hild, Prof. Regine Keller, Prof. Manfred Schuller und Prof. Mark Michaeli wurde die Veranstaltung abgerundet durch Präsentationen von Forschungsarbeiten von wissenschaftlichen Mitarbeitern.

In diesem Rahmen stellte Barbara Berger ihre Dissertation „Der Gasbehälter als Bautypus“ vor, die im September bei der TUM. University Press erscheint. In Form von Skizzenbüchern, Zeichnungen, Fotos und Archivalien erklärte sie die Geschichte, Funktion und Konstruktion des oft verkannten Bauwerks.


Vernissage für Experimental Structures, 23.07.2019, Immatrikulationshalle

The exhibition shows student projects from this semester in the architectural field of transformable structures. 

Beginning on Tuesday, 23.07.2019 at 15:00 in the Immatrikulationshalle of the TUM, the projects will be exhibited there until 25.07.2019 and between 27.07.2019 - 07.08.2019 in the Theresianum.


Gastprofessur für Professor Dr. Bill Addis im Sommersemester 2019

Im Rahmen des August-Wilhelm Scheer Gastprofessorenprogramms konnte Bill Addis als Partner zur Vertiefung der internationalen Kooperation gewonnen werden. Das angestrebte Ziel ist es, ein gemeinsames Forschungsprojekt zu entwickeln. Die Kenntnisse aus der Entwurfs- und Konstruktionsgeschichte weitgespannter Tragwerke des Leichtbaus sollen für die Erhaltung und Instandsetzung nutzbar gemacht werden. Der Fokus hierbei soll auf den Bauten nach 1945 liegen. Insbesondere Membranbauten, Gitterschalen aus Holz und Stahl stehen im Mittelpunkt. Hier ist die Zusammenführung von Baugeschichte, Ingenieurbau und Baugeschichte von besonderer Bedeutung. 


Ausstellung auf der Handwerksmesse EXEMPLA 2019 - "Textil - Stoff der Zukunft"

Die ehemalige TUM-Studentin Katrin Leitner hat ihre Modelle, die im Rahmen des Projektes Emperimental Structures am Lehrstuhl für Tragwerksplanung entstanden sind, auf der Internationalen Handwerksmesse München vom 11.-15.03.2019 ausgestellt. Ihr Stand war dabei Teil einer Sonderschau: EXEMPLA 2019 - "Textil - Stoff der Zukunft". Mehr... 


DETAIL research LAB - BAU 2019 14. - 19. Januar 2019

Über die gesamte Dauer der BAU 2019 präsentiert das DETAIL research LAB zukunftsweisende Prototypen, Materialproben und Produkte etablierter Hersteller und weiterverarbeitender Unternehmen sowie innovative Entwicklungen von Universitäten und Instituten zum Thema Bauen.
Der Lehrstuhl für Tragwerksplanung ist mit zwei Forschungsprojekten vertreten: Asymptotic Gridshell und Bamboo Connection Systems.
Das DETAIL research LAB finden Sie auf der Messe München in der Halle B0/ Stand 204
Mehr...


Projektförderung für Barbara Berger durch die Dr. Marschall Stiftung

Die Fakultät für Architektur der Technischen Universität München vergibt im Namen der Werner Konrad Marschall und Dr.-Ing Horst Karl Marschall Stiftung eine Projektförderung an Frau Barbara Berger im Rahmen ihrer Dissertation zum Thema „Der Gasbehälter als Bautypus“. Die abgeschlossene Arbeit behandelt die Baukonstruktionsgeschichte des 19. und frühen 20. Jahrhunderts - in England entwickelt, in Deutschland optimiert, weltweit verbreitet - gezeigt am Beispiel Italiens. Die Projektförderung ermöglicht eine Publikation bei der TUM University Press. Am 12. Oktober 2018 wurde die Urkunde an Barbara Berger verliehen.


Advances in Architectural Geometry 2018

Vom 24.- bis 25. September fand in Göteborg die Konferenz “Advances in Architectural Geometry 2018”, kurz AAG, statt. Hier wurde von Eike Schling in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für angewandte Geometrie der TU Wien (Prof. Helmut Pottmann) neue Erkenntnisse zur Geometrie, Entwurf und Konstruktion gebogener Lamellenstrukturen vorgestellt. Das entsprechende Paper „Curved Support Structures With Repetitive Parameters“ wurde gleichzeitig im Tagungsband veröffentlicht. Mehr...


INSIDE\OUT Pavillon am Stammgelände der TUM

Das Forschungsprojekt am Lehrstuhl für Tragwerksplanung untersucht Möglichkeiten räumlich gekrümmte Gitter einfach zu konstruieren. Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der TUM 2018 wurde hierzu im Innenhof eine Stabwerksschale aus gebogenen Edelstahlblechen errichtet. Mehr...

Im Wintersemester 2018 finden Führungen durch den Pavillon statt!
Termine: Mittwoch 7.11.2018, Mittwoch 5.12.2018, Mittwoch 9.1.2019, Mittwoch 6.2.2019. Jeweils um 17:00 Uhr.


Tag des offenen Denkmals 2018

Der Lehrstuhl für Tragwerksplanung war im Rahmen des "Tag des offenen Denkmals 2018" in Oberschleißheim vertreten und informierte dort unter regem Interesse der Öffentlichkeit über die Junkershallen. Diese wurden in einem durch die Meitinger-Stiftung geförderten Forschungsprojekt untersucht. Joram Tutsch führte für die über 100 Besucher Führungen durch die Hallen durch und erläuterte die Bauwerke anhand von Schautafeln.
Impressionen...


Barbara Berger auf der EOGAN 2018 in Norwegen 

Mit ihrem Vortrag "Historic Gasholders and their Perception – as depicted by Surveys and Archives" eröffnete Barbara Berger die Konferenz des European Oil an Gas Archives Network EOGAN 2018 in Norwegen. Die Konferenz stand unter dem Titel "Learning from Energy History: education, dissemination and access to memory" und fand vom 06.06. bis 08.06.2018 in Stavanger, Norwegen statt. Mehr...


App "TUM interaktiv"

Zu ihrem 150. Geburtstag gibt die TUM unterhaltsame Einblicke ins Abenteuer Wissenschaft – multimedial auch für unterwegs: Die App „TUM interaktiv“ bietet mit Simulationen und Spielen einen Streifzug durch die Forschung. Passend zur Forschung am Lehrstuhl für Tragwerksplanung zu Gitterschalen und dem hieraus entstandenen "INSIDE\OUT Pavillon" im Innenhof des Campus am Stammgelände gibt es in der App unter anderem die Simulation einer Minimalfläche die man interaktiv verändern kann. Mehr... / Bilder...


TUM StreetScience

Auf dem Streelife Festival in der Leopoldstraße präsentierte Eike Schling am ersten Maiwochenende 2018 in kurzen Vorträgen seine aktuelle Forschung zum Thema Gitterschalen. Mehr... / Fotos...


Unternehmertag der Bayerischen Bauindustrie 2018

Auf dem Unternehmertag der Bayerischen Bauindustrie wurde die aktuelle Forschung zu Asymptotischen Gittern des Lehrstuhls für Tragwerksplanung vorgestellt. Mehr...


Gastprofessur im Sommersemester 2018 für Professor Dr. Bill Addis

Im Rahmen des August-Wilhelm Scheer Gastprofessorenprogramms wird Bill Addis im Sommersemester 2018 am Lehrstuhl für Tragwerksplanung tätig sein. Bill Addis ist beratender Ingenieur aus London. Er ist Autor von über 100 Artikeln und Büchern über Bautechnikgeschichte und Design, war Kurator mehrerer Ausstellungen und ist Mitglied des Redaktionsausschusses von Engineering History and Heritage, einer Zeitschrift der Institution of Civil Engineers in London. In den vergangenen Jahren hat er an den Universitäten von Cambridge, Bath, Reading, Rom, Zürich, San Sebastian, Innsbruck und Brüssel gelehrt. Im Sommersemester 2018 bietet er das Wahlmodul "Design, materials and construction of historic structures" im Masterstudiengang Architektur am Lehrstuhl für Tragwerksplanung an.


Telford Gold Medal 2017 für Prof. Rainer Barthel

Der Beitrag “The Gothic tower of Freiburg Minster, Germany: analysis and repair” von Prof. Rainer Barthel, Joram Tutsch (Lehrstuhl für Tragwerksplanung, TUM) und Joseph Jordan (Barthel & Maus GmbH) im wissenschaftlichen Journal „Engineering History and Heritage“ wurde als bestes paper im Jahr 2016 von der Institution of Civil Engineers in Großbritannien mit der Telford Gold Medal 2017 ausgezeichnet.
Weitere Informationen finden sich auf der ICE-Website und der ICE Virtual Library


Infrastructure: The City as Negotiation between Nature and Power, International Conference June 16 – 17, 2017 (Eikones, NFS Bildkritik, Basel)

Einladung der Doktorandin Barbara Berger, ihre Dissertation auf der Konferenz Infrastructure in Venedig zu präsentieren. Titel ihres Vortrages: "The Venetian Gasholders. Symbol of progress or decay?"
Mehr zur Konferenz
Mehr zum Vortrag


1. Preis „Textile Strukturen für neues Bauen 2017“ - Förderpreis zum 14. Studentenwettbewerb

Katrin Fleischer hat mit ihrer Masterarbeit am Lehrstuhl für Tragwerksplanung mit dem Thema "Deployable Roof" in der Kategorie Makro-Architektur den 1. Preis gewonnen. 

Mehr...


Stuttgarter Leichtbaupreis 2016

Denis Hitrec wurde mit seinem Projekt "Asymptotic Pavilion" zum Preisträger des vom Verein zur Förderung des Leichtbaus e.V. verliehenen Stuttgarter Leichtbaupreises 2016 gewählt. Der Entwurf entstand im Rahmen des Master Projektes "Experimental Structures - Gridshells" am Lehrstuhl für Tragwerksplanung im Sommersemester 2016.


competition campus 2017 Gewinner Studentenarbeiten

"Asymptotische Gitterschale", Denis Hitrec. Entwurf im Rahmen des Projektes "Experimental Structures - Gridshells" am Lehrstuhl für Tragwerksplanung, Sommersemester 2016.
Mehr...
Forschungsprojekt Repetitive Surface Structures


"Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität der TUM": Workshop am Lehrstuhl für Tragwerksplanung

Am Mittwoch den 3. November 2016 hat am Lehrstuhl für Tragwerksplanung im Rahmen von "Schülerinnen forschen – die Herbstuniversität der TUM" ein Workshop zum Thema Membranbau stattgefunden: "Das Verhältnis von From und Kraft. Wir entwerfen ein gespanntes Seilnetz". Die Teilnehmer haben anhand eines eigenen Entwurfes die Gesetzmäßigkeiten von Membranstrukturen erlernt und angewendet. Mithilfe von Arbeitsmodellen, Zeichnungen und Modellfotos wurden die Entwürfe dem Lehrstuhl vorgestellt. Mehr...


Research Lab

Der Lehrstuhl für Tragwerksplanung ist als Research Group um Professor Dr.-Ing. Rainer Barthel, Dipl.-Ing. Architekt Eike Schling und Denis Hitrec im Research Lab der Fakultät für Architektur vertreten mit dem Projekt "Experimental Structures: Designing gridshells with asymptotic line networks" mehr...


Lehrstuhl für Tragwerksplanung auf der AAG 2016 Zürich

Eike Schling war für den Lehrstuhl für Tragwerksplanung auf der internationalen Konferenz AAG 2016 vom 09. bis 13. September 2016 in Zürich vertreten um dort seine Forschung zum Thema Gitterschalen zu präsentieren. Impressionen...


"Experimental Structures - Gridshells" 

Aufgabe im Rahmen dieses Master-Projekts im Sommersemester 2016 am LT war der Entwurf einer temporären Gitterschale für die Structural-Membranes-Conference, welche vom 9. – 11. Oktober 2017 an der Technischen Universität München stattfinden wird. Mehr...


Honorarprofessur für Ralph Egermann

Dr.-Ing. Ralph Egermann wurde von der Technischen Universität München (TUM) in der Fakultät für Architektur zum Honorarprofessor für das Fachgebiet „Instandsetzung historischer Baukonstruktionen“ bestellt. Weiter...


Franz-Berberich-Preis 2016 

Der Franz-Berberich-Preis wird getragen von der Franz-Berberich-Stiftung der Technischen Universität München. Die Stiftung dient der Förderung von Wissenschaft und Forschung an der TUM, vorrangig an der Fakultät für Architektur.
Preisträger 2016: Joram Tutsch - "Grundlagen für den Erhalt der Junkershallen in Oberschleißheim"
zum Projekt...


Senator Bernhard Borst Preis für Katrin Fleischer und Corinna Wiest

Die Bernhard-Borst-Stiftung verleiht den Senator Bernhard Borst Preis der TU München an Studierende oder junge Absolventen der Studiengänge Architektur der TU München. Preisträger 2016: Katrin Fleischer & Corinna Wiest, Michael Fox,  Lionel Esche. Mehr...


1. Preis:
Wettbewerb Auf IT gebaut

Sebastian Steinegger hat mit seiner Masterarbeit "Parametrisch unterstützte Tragwerksplanung – Einsatzgebiete, Randbedingungen und Grenzen" den Wettbewerb Auf IT gebaut im Bereich Bauingenieurwesen gewonnen. Mehr...


CURVATURE - Bending the Rules

Im Zuge der Projektes "Experimental Structures - Gridshells" organisierte der Lehrstuhl für Tragwerksplanung am 22.04.2016 einen Workshop mit der Künstlerin, Alison Grace Martin: CURVATURE - Bending the Rules. Mehr...


Fußgängerbrücken

Ergebnisse aus dem Modul Tragwerksentwurf im WS 2015/16 am LT


Bahnhofsüberdachung

Entwürfe für ein Dachtragwerk für den Münchner Flügelbahnhof. Ergebnisse aus dem Modul Structural Design im Wintersemester 2015/16.


1. Preis
Edoardo-Benvenuto-Preis für Bautechnikgeschichte 2015

Dr.-Ing. Christian Kayser hat für seine Dissertation “Die Baukonstruktion gotischer Fenstermaβwerke in Mitteleuropa” den Edoardo Benvenuto Prize 2015 gewonnen. Mehr...


1. Preis
Competition Campus 2016
Deployable Dome von Katrin Fleischer und Corinna Wiest

Katrin Fleischer und Corinna Wiest haben den Wettbewerb in der Kategorie Studentenarbeiten mit ihrem Beitrag "Deployable Dome" gewonnen, der im Rahmen des Projekts "Experimental Structures" im Sommersemester 2016 am Lehrstuhl für Tragwerksplanung entstanden ist. Mehr...


1. Preis
Stuttgarter Leichtbaupreis 2015
Deployable Dome von Katrin Fleischer und Corinna Wiest

Der Verein zur Förderung des Leichtbaus e.V. hat den Stuttgarter Leichtbaupreis 2015 an Katrin Fleischer und Corinna Wiest für ihren Beitrag "Deployable Dome" verliehen. Der Entwurf ist im Rahmens des Projekts "Experimental Structures" im Sommersemester 2016 am Lehrstuhl für Tragwerksplanung entstanden. Mehr...