// Räume mit, um und wegen Kunst
Master WiSe 2020/21
Gastprofessur Lisa Yamaguchi


Im Immobilienkarussell sind die schwächeren Glieder der Gesellschaft einem ständigen Verdrängungsprozess ausgesetzt und gleichzeitig Initiatoren beständiger Erneuerung an den vergessenen Orten der Stadt. Der Entwurf begibt sich an den Anfang dieses Prozesses. Parallel mit den Studios von Prof. Markus Emde (OTH), und Andreas Müsseler (OTH) entwickeln wir an jeweils unterschiedlichen Standorten in Regensburg Räumlichkeiten für Kunst. Stadt lebt von der beständigen Verhandlung zwischen Öffentlichem und Privatem Raum. Wir untersuchen, ob und welche Veränderung Räume für Kunst an verschiedenen Orten der Stadt bedeuten können.
Gleichzeitig stellt sich die Frage wie der Ort spezifische Antworten auf die Interaktion zwischen Öffentlichem und Privatem auslöst. Einerseits also Bereiche zur Öffentlichkeit hin öffnet und in den öffentlichen Raum ausstrahlt. Andererseits auch in städtischem Kontext Orte des Rückzugs und der Kontemplation herstellt.
Wir erarbeiten in diesem Semester nachhaltige räumliche Strukturen als flexibles Angebot an die Stadt und ihre Nutzer.

Einführung: Dienstag 03.11.2020
 

Aufgabenstellung
Download Aufgabenstellung