Eva Ortner ist neue Direktorin am Doerner Institut

Eva Ortner, TUM Alumna und ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Fakultät für Architektur, übernahm am 01. August 2019 die Direktion des Doerner Institutes der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen München.


Eva Ortner © Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Foto: Sibylle Forster

Das Doerner Institut ist Teil der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und betreut sämtliche Kunstbestände der Alten und der Neuen Pinakothek, der Sammlung Schack, der Sammlung Moderne Kunst in der Pinakothek der Moderne und der Sammlung Brandhorst sowie der Staatsgalerien in Bayern von Würzburg bis Burghausen, von Füssen bis Ansbach. Es verantwortet deren Konservierung, Restaurierung und kunsttechnologische Erforschung und die präventive Konservierung in den betreffenden Liegenschaften. Professor Dr. Bernhard Maaz, Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Frau Ortner eine ausgewiesene, extrem vielseitige Restauratorin für dieses verantwortungsvolle Amt gewonnen haben, die jenseits ihrer Erfahrungen als Restauratorin auch in vielen anderen Belangen bestens auf diese komplexen Aufgaben bis hin zur Bauplanung vorbereitet ist.“

Eva Ortner, 1966 in München geboren, absolvierte eine Lehre als Rahmenvergolderin und studierte dann Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der LMU München mit Magisterabschluss. In ihrem zweiten Studium, in dem 1996 an der TU München neu eingerichteten Studiengang Restaurierung, Kunsttechnologie und Konservierungswissenschaft, erwarb sie ihr Diplom als Restauratorin. Ihr Fachgebiet ist die Gemälderestaurierung mit Spezialisierungen auf methodische und restaurierungsethische Fragestellungen sowie auf Konservierungs- und Restaurierungstechniken.

Nach dreijähriger Lehrtätigkeit als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Restaurierung der TU München wechselte sie 2005 als Restauratorin für die Neue Pinakothek an das Doerner Institut. Dort wurde sie 2009 leitende Restauratorin für die Staatsgalerien und hatte seit 2010 zusätzlich die Leitung der Restaurierungsabteilung sowie die Stellvertretung der Direktion inne.

Wegen des Wechsels von Dr. Andrea Funck als Professorin an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart war die Direktion neu zu besetzen. Eva Ortner qualifizierte sich aufgrund ihrer umfassenden Ausbildung und langjährigen, vielseitigen Berufserfahrung und übernimmt zum 01. August ihr Amt.