BDA-Architekturpreis Nike 2019

Lehrstuhlinhaber Prof. Florian Nagler und TUM-Alumnus Prof. Andreas Meck wurden bei dem BDA-Architekturpreis Nike 2019 ausgezeichnet. Wir gratulieren den Gewinnern!


Wohnen am Dantebad, Florian Nagler Architekten (Foto: Stefan Müller-Naumann, München)

Der Architekturpreis Nike 2019 würdigt Architekten und Bauherren für vorbildhafte Beiträge zu Architektur und Städtebau. Die sechs Preiskategorien Symbolik, Atmosphäre, Fügung, Komposition, Soziales Engagement und Neuerung, in denen jeweils eine „Nike“ vergeben wird, veranschaulichen die Vielfalt architektonischer Qualitätskriterien. Ein Bauwerk, das allen Preiskategorien in besonderer Weise gerecht wird, ehrt der BDA mit der „Großen Nike“.

Die Große Nike, der höchstrangige Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten BDA, geht an das Kirchenzentrum Seliger Pater Rupert Mayer in Poing bei München von TUM-Alumnus Andreas Meck, Meck Architekten, München.

Die Nike für Neuerung erhält das Büro von Florian Nagler, Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren, für die Parkplatzüberbauung am Dantebad. 2019 erhielt Florian Nagler für das Projekt bereits den BDA Preis Bayern

Weitere Nikes gingen unter anderem an die Elbphilharmonie von Herzog & de Meuron (Nike für Symbolik) und die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche von Egon Eiermann (Klassik Nike).