Climate Active Bricks


Das Projekt Climate Active Bricks entstand im Rahmen einer Design-Build-Sommerschule im August 2020. Das Projekt untersuchte Möglichkeiten zur Verbesserung des lokalen Mikroklimas in städtischen Gebieten durch die Schaffung von selbstverschatteten Gebäudefassaden mit reduzierter Sonneneinstrahlung. Es zielte darauf ab, die Potenziale von computergestützem Design, Simulation und roboterbasierter Fertigung mit der Aktivierung der klimaaktiven Eigenschaften von Ziegeln in Gebäudehüllen zu integrieren. Zusammen mit Studierenden wurde ein Prototyp dieses Konzepts im Maßstab 1: 1 am Gelände des  Kreativquartier in München hergestellt.


Credits:

Acknowledgements:


Students: 
Daria Alekseeva, Maurice Demeyer, Arvand Vaghari Fard, Robin Feys,  Georgy Frolov, Arno Gabriel Goedefroo, Iuliia Larikova, Shiran Potié, Sébastien Wilwers
 

Recognition: