In drei Kursen werden spezifische Inhalte und Methoden von Experten vermittelt und gemeinsam mit allen TeilnehmerInnen erarbeitet.
 

13.12.2019, 9-12h
Architektur und die Gender-Frage in Lehre, Forschung und Praxis 
Meike Schalk

Alle großen Institutionen, die Ausbildung und Forschung fördern, entwickeln heutzutage Strategien zur Geschlechtergerechtigkeit. Wenn es um die Verteilung öffentlicher Gelder in Forschungsprojekten und Strukturprojekten geht, sind auch wir aufgefordert, in unseren eigenen Anträgen Stellung zu nehmen. Wie gedenken wir mit diesen Anforderungen umzugehen und diese adäquat umzusetzen?  In Ausbildungsfragen gehört Chancengleichheit zum grundlegenden Wertekanon der ‚exzellenten‘ Universitäten weltweit. Auch viele Firmen sowie NGOs, Gewerkschaften und Branchenorganisationen folgen einem ‚code of condcut‘, der nicht nur auf die Kategorie Geschlechtergerechtigkeit beschränkt ist, sondern sich auch auf andere Formen von Privilegierung/ Diskriminierung bezieht. 

Der Workshop will anhand von Beispielen Möglichkeiten aufzeigen sich zu diesen Anforderungen zu verhalten. Wie können Strategien entwickelt und Aktionspläne in einer Art formuliert werden, die lehrreich und inspirierend ist?

 


Alle Veranstaltungen finden im ARI-Space statt - Raum 0250@0502.

Anmeldung unter schubert@tum.de. Die Teilnahme an diesen Kursen gilt als fachliche Qualifizierung für Promovierende am Graduate Center Architecture.