wa award 2019 – Haus der Zukunft

Erfolg beim studentischen Ideenwettbewerb: Maximilian Blume erhält für seine Masterthesis einen Preis beim diejährigen wa award zum Thema "Haus der Zukunft".


Außenperspektive © Maximilian Blume, Lehrstuhl für Städtische Architektur, TUM

Neue Technologien in Planung, Konstruktion und Bauproduktion, sich verändernde Lebensentwürfe und sich wandelnde Arbeitsbedingungen, erhöhte Anforderungen an Nachhaltigkeit: All dies sind Faktoren, die unsere Vorstellung von den Häusern der Zukunft beeinflussen werden. Doch was heißt das für den konkreten Entwurf? Sind die bekannten Typologien und unsere bekannten Ausdrucksformen von Architektur wandlungsfähig genug, um all diesen Aspekten gerecht zu werden? Oder bedarf es ganz neuer Entwurfsstrategien?

Mit seiner Masterarbeit "Eine Wohnutopie" überzeugte TUM Absolvent Maximilian Blume beim diesjährigen Wettbewerbsthema. Blumes Thesis beschäftigt sich mit den genossenschaftlichen Konzepten von Eigentum und Gemeinschaft und wurde am Lehrstuhl für städtische Architektur, Prof. Dietrich Fink, betreut. 

Die Bekanntgabe der fünf Preisträger erfolgte auf der Messe BAU in München im Rahmen eines feierlichen Events, zu dem alle Finalisten eingeladen wurden. wettbewerbe-aktuell hat mit dem jährlichen studentischen Ideenwettbewerb ein neues Format etabliert, das an Hochschulen, Universitäten und Akademien im deutschsprachigen Raum stattfindet mit dem Ziel, Nachwuchs in der Architektur zu fördern.