"Kognitive Biases und Ungleichbehandlungen in Auswahlverfahren"

Qualität und Exzellenz sind im Wissenschaftsbetrieb die wichtigsten Erfolgskriterien. In einem Vortrag am 21. Januar 2020 stellt die Universitäts- & Organisationsberaterin Dr. Lisa K. Horvath Forschungsergebnisse vor, wie Wahrnehmungs- und Beurteilungsfehler (kognitive Biases) wie auch Stereotype Auswahlprozesse beeinflusst werden können.


© TUM Career Service

Es wird auf folgende Fragen eingegangen:
Wie kann eine qualitätssichernde und faire Personalauswahl gestaltet werden?
Welche Beurteilungsverzerrungen und -fehler können im Auswahlprozess passieren, die die Qualität an Universitäten nachhaltig beeinflussen können?
Wie sehen gender- und diversitätssensible Stellenanzeigen aus?
Welche Faktoren tragen zu einer gerechten Auswahl und Beurteilung von Personen bei (z.B. geschlechtergerechte Sprache)?
Welche Vorteile haben Universitäten und ihre Teams von einer fairen Personalauswahl?

Die Veranstaltung richtet sich an alle wissenschaftlichen MitarbeiterInnen und ProfessorInnen der Fakultät für Architektur der TUM.

Wann
21.01.2020, 16-18 Uhr

Wo
Raum 0250, ARI Space
0502 Bestelmeyer Süd
Arcisstr. 21
80333 Munich