Vertretungsprofessur durch Elke Nagel

Dr.-Ing. Elke Nagel wird im Sommersemester 2019 als Vertretungsprofessorin am Lehrstuhl für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege tätig sein.


Baugeschichte und historische Bauforschung sind viel mehr als wissenschaftliche Analyse und theoretische Dokumentation. Sachkundiges Erkennen und Verstehen historischer Architektur ist die Grundlage für nachhaltige Erhaltung und Weiternutzung des baulichen Erbes.
Bau- und Stadtbaugeschichte liefern mit einem breit aufgestellten Überblick zu stilistischen Merkmalen, historischen Entwicklungen und baukonstruktiven Lösungen die Basis für neue Entwurfsideen.
Die akribische Erforschung und Dokumentation von Bestandsgebäuden erschließt konstruktive Details, Werk- und Werkzeugspuren und die Zeugnisse der individuellen Lebensgeschichte des Gebäudes.
Im Denkmalkontext seit langem unbestrittener Teil des Planungsprozesses, gewinnt die Bauforschung aktuell auch für (noch) nicht unter Denkmalschutz stehende Bauten oder Bautypen an Bedeutung. 

Das anstehende Sommersemester bietet mit dem vielfältigen Fächerangebot des Lehrstuhls für Baugeschichte, Historische Bauforschung und Denkmalpflege die Chance, in der Stadtbaugeschichte-Vorlesung Grundwissen zu vermitteln, mit den Studierenden praktische Erfahrungen bei der Bauaufnahme zu sammeln und auf den Exkursionen den BauforscherInnen-Blick als wertvolle Fähigkeit zu entdecken. Eigene Neugier und Entdeckergeist gehört in der Bauforschung zu den Grundvoraussetzungen - diesen Funken an die angehenden ArchitektInnen weiterzugeben, ist Elke Nagels Ziel.

Nagel absolvierte ihr Architekturdiplom an der TU München, anschließend einen Master of Arts im Fach Denkmalpflege an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. 2012 promovierte sie über die, „Klausur der Kartäuser“ bei Prof. Dr.-Ing. Manfred Schuller und Prof. Dr.-Ing. Winfried Nerdinger. Ihre Dissertation erhielt eine Förderung der Dr.-Marschall-Stiftung der TUM. Zwischen 2007 und 2017 war Nagel als wissenschaftliche Assistentin an der Fakultät für Architektur der TUM bei Prof. Schuller und bei Prof. Hild, wo sie die interdisziplinäre Lehr- und Forschungskooperation reused.TUM aufbaute. Anschließend arbeitete sie als Oberassistentin (post doc) bei Prof. em. Uta Hassler an der ETH Zürich. Nagel hatte diverse Lehraufträge und Vortragstätigkeiten u. a. an der University of Birmingham, der TU Berlin und der Universität Stuttgart. Darüber hinaus ist sie seit 2013 Projektleiterin bei strebewerk. Architekten GmbH.