Urbanistik – Landschaft und Stadt

Der erste Jahrgang im Masterstudiengang Urbanistik startet im Oktober 2011. Die Studierenden werden urbane Räume unterschiedlichster Charakteristik untersuchen

 

Zum Wintersemester 2011/ 12 startet an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München der neue Masterstudiengang Urbanistik – Landschaft und Stadt.

Damit wird es erstmalig in Bayern einen universitären Studiengang in derräumlichen Querschnittswissenschaft der Urbanistik geben.

Der viersemestrige Studiengang baut konsekutiv auf verschiedenen raumorientierten Bachelor-Studiengängen auf, wie z.B. Stadtplanung, Architektur und Landschaftsarchitektur, Bauingenieurwesen, aber auch  Geographie und Umweltwissenschaften.

Träger ist das Institut für Entwerfen, Stadt und Landschaft der Fakultät für Architektur. Darüber hinaus sind die Fakultät für Bauingenieur- und Vermessungswesen sowie das Wissenschaftszentrum Weihenstephan wichtige Partner des neuen Studiengangs. So wie die Urbanistik selbst eine räumliche Querschnittswissenschaft darstellt, soll der Studiengang zu einer Arbeitsplattform werden, die die bestehenden Einzeldisziplinen vernetzt.

Urbanistik behandelt urbane Räume unterschiedlichster Charakteristik und Genese, bebaute und unbebaute Räume, das Spektrum reicht von Megacities bis hin zu spärlich besiedelten Kulturlandschaften. Lernziel für die Studierenden ist die interdisziplinäre Herangehensweise an komplexe Aufgabestellungen: Wie wird Raum produziert? Wie kann auf die Raumproduktion Einfluss genommen werden? Welche räumlichen Strukturen antworten auf zukünftige Herausforderungen? Einen großen Stellenwert nimmt daher mit etwa einem Drittel der Studienzeit die Bearbeitung von  Projekten ein. In diese sind auch relevante Aspekte von technischen oder planerischen Disziplinen integriert, wie z.B. Verkehrsplanung, Wasserwirtschaft oder Bodenordnung.

Städtebau, Landschaftsarchitektur und Raumentwicklung sind die tragenden Fachdisziplinen. Module zum Erlernen wissenschaftlicher Arbeitsmethoden einerseits und der rechtlichen und strategischen Instrumente der Urbanistik andererseits ergänzen das Lehrangebot.

Mit diesen Kompetenzen sind die Absolventen gerüstet für das weit gefächerte Berufsfeld der Urbanistik, das sich von der staatlichen Planung und Verwaltung über private Planungsbüros und Entwicklungsgesellschaften bis hin zu internationalen Organisationen im In-und Ausland spannt.

Eine PDF-Broschüre zum Studiengang können Sie hier lesen.
An english version of this brochure is available here.

Weitere Informationen zum Studiengang Urbanistik – Landschaft und Stadt finden Sie hier: www.esl.ar.tum.de