anticache

Urban Climate Canopy

02.03.2018

„Urban Climate Canopy“, ein interdisziplinäres Forschungsprojekt des Architecture Research Incubator (ARI) der Fakultät für Architektur, wird im März auf der Design Schau der Munich Creative Business Week sowie auf der Luminale Frankfurt ausgestellt.


Urban Micro Climate Canopy © ARI, TUM Department of Architecture

Das Projekt entstand unter der Leitung von Gastdozent Moritz Dörstelmann, zusammen mit Prof. Ferdinand Ludwig und Lorenz Boigner von Professur für Green Technologies in Landscape Architecture, sowie Prof. Thomas Auer und Daniele Santucci vom Lehrstuhl für Gebäudetechnologie und klimagerechtes Bauen

Urban Climate Canopy“ besteht aus einer ressourceneffizienten Leichtbaustruktur aus Faserverbundmaterial mit integrierter Bepflanzung und greift als Installation, Überdachung oder Stadtmöbel raumbildend und Klima modulierend im öffentlichen Raum ein. Ziel ist es, die Aufenthaltsqualität im Außenraum durch räumlich gestalterische, aber auch funktional konstruktive Effekte zu erhöhen. Eine mikroklimatische Funktionalisierung der mobilen Leichtbaustruktur kann durch Integration ausgewählter Bepflanzung mit unterschiedlichen Eigenschaften wie Lärmminderung, Überdachung und Luftreinigung erzielt werden. Neben der integrierten Beleuchtung werden weitere technische Installationen wie Klima erfassende Sensorik in die Faserstruktur eingewickelt. Hierdurch können wertvolle Daten zur Auswirkung der Installation auf die Umgebung gesammelt werden.