Symposium: Robust bauen – Illusion oder Notwendigkeit?

12.11.2019, 13.30 - 18.00h


Der aktivplus e. V. ist ein gemeinnütziger und unabhängiger Verein, der als Wissensnetzwerk und Diskussionsplattform im Kontext klimaneutralen Bauens agiert. Die Themen umfassen großmaßstäbliche Stadt- und Quartiersstrategien bis hinein in die Gebäudekonzeption von Neubauten sowie im Bestand.  Im Vordergrund stehen Fragestellungen im Umgang mit technischen Systemen ebenso wie Anforderungen an Komfort und Umsetzbarkeit. Die aktuelle gesellschaftliche Diskussion stellt die Architektur und das Bauwesen vor große Herausforderungen und Chancen. Neben der Fragstellung nach „Wieviel Technik benötigt das Haus der Zukunft?“ oder „CO2 pro Kopf kWh pro m² das Maß der Effizienz?“ steht aktuell die Thematik der Robustheit im Bauen im Fokus des Diskurses.

In diesem Themenkontext veranstaltet der Verein aktivplus e.V. am 12. November 2019 ein Symposium, u.a. mit Beiträgen von Prof. Florian Nagler (Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren), Prof. Gerhard Hausladen (ehem. Inhaber des Lehrstuhls für Bauklimatik und Haustechnik) und Prof. Elisabeth Endres (langjährige wissenschaftliche Fakultätsmitarbeiterin, Inhaberin der Professur für Gebäudetechnologie an der TU Braunschweig).

Das Programm und weitere Informationen zur Anmeldung sind hier zu finden.

Wann
12.11.2019, 13.30-18.00h

Where
Oskar von Miller Forum
Oskar-von-Miller-Ring 25
80333 München