Sonderpreis beim Schinkel-Wettbewerb 2020

Die TUM-Studierenden Xiang Lin, Dihang Lin, Wen Yang werden für ihr Projekt "Joint Future" mit dem Schinkel-Sonderpreis in der Fachsparte Landschaftsarchitektur ausgezeichnet.


Xiang Lin, Dihang Lin, Wen Yang: „Joint Future“, Schinkel-Wettbewerb 2020

Gesucht wurden Ideen und Visionen für das „Berlin in fünfzig Jahren“ inklusive seiner Herausforderungen der demografischen Entwicklung mit Blick auf Klimawandel und Ressourcenknappheit. Als eine besondere Herausforderung definierten die Auslober die Ausarbeitung progressiver oder gar provokativer Ideen, die entweder einen Beitrag zum Nachdenken leisten oder aber künftig realisierbar sein sollten.

Als Aufgabengebiet wurde der Siedlungsstrahl Berlin – Karow – Buch – Panketal – Bernau definiert, anhand dessen den Fragen nachgegangen werden sollte, wie sich die absehbaren Veränderungen von Umwelt und Gesellschaft stadträumlich, landschaftlich und baulich darstellen und auf die zukünftige Gestaltung von Stadt- und Landschaftsräumen auswirken. Insgesamt wurden 92 Arbeiten junger Planer*innen unter 35 Jahren eingereicht, aus denen acht Preisträger*innen gewählt wurden.

Der ausgezeichnete Entwurf von Xiang Lin, Dihang Lin und Wen Yang entstand am Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume.

Weitere Informationen zu den Preisträgern des Schinkelpreises