anticache

Orbitum

18.07.2018

18. - 26.07.2018


© Lehrstuhl für Bildende Kunst

Im Rahmen der 150-Jahrfeier der Technischen Universität München zeigt der Lehrstuhl für Bildende Kunst insgesamt 60 Kunstwerke rund um das Stammgelände der TUM. Die Kunstprojekte von Architekturstudierenden nehmen Bezug auf Forschungsthemen einzelner Fakultäten der TUM. Was sind die wichtigsten Fragen der Zukunft, welche Herausforderungen und Visionen kreiert die Wissenschaft? Auf diese Fragen wird Orbitum, in Kooperation mit verschiedenen Lehrstühlen, einzelne Schlaglichter setzen und im Stadtraum präsentieren.

Inspiriert durch Erkundungen der Forschungsplaneten Garching, Weihenstephan, Straubing, des Klinikums rechts der Isar und des Stammgeländes werden mit Skulpturen, Installationen, Projektionen, Ausstellungen in parkenden Autos, Performances und Aktionen für die Bewohner der Stadt Bilder entstehen, die den Einfluss der Wissenschaften der TUM künstlerisch visualisieren und reflektieren.

Ein Kiosk in Satellitenform informiert auf der Pinakothekenwiese über die Aktivitäten des Lehrstuhls für Raumfahrttechnik. Die Galerie Karin Sachs (in der Augustenstraße 48) stellt ihre Galerieräume für Filme, Skulpturen und Wandarbeiten zur Verfügung. Bei Optik Hartogs (Leopoldstrasse 27) kann man eine Zellwucherung anschauen.

Weitere Arbeiten befinden sich am Lehrstuhl für Bildende Kunst, Luisen- / Ecke Gabelsbergerstraße im ersten Stock.

Weiter Informationen finden Sie hier.

Vernissage
18.07.2018, 18h
Begrüßung durch Prof. Dr. Bernhart Schwenk (PdM) und Prof. Tina Haase (TUM) mit anschließendem kleinen Rundgang

Einführung
21.07.2018, 18h
Dr. Susanne Witzgall (AdBK) mit anschließendem kleinen Rundgang

Führung
22.07.2018, 18h
Prof. Tina Haase (TUM)

Vernissage
26.07.2018, 17-18h

Treffpunkt (für alle Veranstaltungen)
Auf der Südwiese, Alte Pinakothek am Satelliten.