Neues Forschungsprojekt "BIMwood"

BIMwood ist ein gemeinsames Forschungsprojekt der Professur für Entwerfen und Holzbau und dem Lehrstuhl für Architekturinformatik der Technischen Universität München (TUM). Zusammen mit den Praxispartnern Prause Holzbauplanung, den BIM-Experten AEC3, lattkearchitekten und dem Holzbauunternehmen Gumpp + Maier startete das Projekt mit dreijähriger Laufzeit im August 2019.


© lattkearchitekten

BIMwood entwickelt die Wertschöpfungskette Planen und Bauen mit Holz vor dem Hintergrund der digitalen Transformation. Basis stellt das Building Information Modeling (BIM) als Schlüsseltechnologie in Architecture, Engineering and Construction (AEC) mit tiefgreifenden Auswirkungen auf gängige Arbeitsmethoden.
Im Mittelpunkt des Forschungsprojekts steht die Weiterentwicklung von Methoden, Werkzeugen und Handeln im vorgefertigten Holzbau zur Verbesserung reibungsloser Planungs- und Datenmanagementprozesse.

Die BIMwood-Ergebnisse richten sich an Entscheidungsträger, Planer, Holzbauunternehmen sowie die Softwareindustrie, die für Neuentwicklungen auf die Anforderungen der holztechnischen Fachkenntnisse angewiesen ist.

Das Projekt wird aus Mitteln des Förderprogramms 'Nachwachsende Rohstoffe' gefördert. 

Projektleitung:
Professur für Entwerfen und Holzbau, Prof. Hermann Kaufmann
Lehrstuhl für Architekturinformatik, Prof. Frank Petzold 

Praxispartner:
Aicher Holzbau GmbH & Co KG, Halfing
lattkearchitekten, Augsburg
Prause Holzbauplanung GmbH & Co KG, Lindlar