anticache

Forschungsseminar: logistikLANDSCHAFTEN

27.03.2018

27.03.2018


© Professur für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume

Die Professur für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume bietet im Rahmen des WZW-weiten Tages der Offenen Tür am 27.3.2018 ein offenes Forschungsseminar zum Thema: logistikLANDSCHAFTEN. Warenströme in der Landschaft lagern

Mit Auslieferungslagern der Online-Shopping und Just-in-time-Distributions Ökonomie von Amazon bis VW entstehen immer riesigere Bauvolumen in der Landschaft, die nicht nur die Orts- und Landschaftsbilder, sondern auch die Zugänglichkeit und den Gebrauch der freien Landschaft völlig verändern oder gar zerstören. Während die Kundenwünsche und Warenangebote anhand intelligenter, smarter Systeme höchstdifferenziert und flexibel bedient werden, wird die Landschaft durch plumpe Großhallen entstellt. Könnten diese durch intelligentere Lagerformen in der Landschaft ersetzt werden? Wo und wie könnten in bestehenden oder neugebauten, sich aber in die Orte und Landschaft einfügenden Strukturen Waren gelagert und bewegt werden?

Die fünf Betreuer vom Lehrstuhl sind Sören Schöbel, Alexandra Bauer, Sabine Kern, Julian Schäfer und Michael Schmölz. Zusammen mit 15 Studierende aus dem Bachelor oder Master Landschaftsarchitektur arbeiten sie während des Forschungsseminares in Dreierteams an Stegreifentwürfen zum Thema „Großer Logistikkomplexe in der Landschaft“. Die anwesenden Gäste, die zum Tag der Offenen Tür kommen, werden dabei in die Ideensuche einbezogen, da die Teams deren Vorschläge in einfachen Skizzen und Begriffen protokollieren. Die so zusammen mit den Zufallsgästen entstandenen Stegreifentwürfe werden im zweiten Schritt in einer qualitativen Cluster-Analyse ausgewertet und zu Kategorien von landschaftsbezogenen Logistikstrukturen und/oder Strategien zusammengefasst.

Anmeldung erfolgt über Sabine Kern 

Wann
27.03.2018 ganztags

Wo
Professur für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume
Raum O5
Emil-Ramann-Str. 6
85354 Freising