Dr. Marschall Projektförderungen

Zwei Projektförderungen vergab die Fakultät für Architektur der Technischen Universität München 2018 im Namen der Werner Konrad Marschall und Dr.-Ing Horst Karl Marschall Stiftung. Die Projektförderungen für Clemens Knobling und Barbara Berger ermöglichen die Publikation ihrer jeweiligen Dissertationen.

Dr. Marschall Projektförderung für Barbara Berger

Clemens Knoblings Dissertation zum Thema „Münchner Dachwerke“  wurde mit dem Prädikat „Summa cum laude“ abgeschlossen. Die Arbeit verfolgte das Ziel, historische Dachkonstruktionen Münchens, die überwiegend im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden, zu rekonstruieren.

Barabara Bergers Doktorarbeit zum „Gasbehälter als Bautypus“ behandelt die Baukonstruktionsgeschichte des im 19. und frühen 20. Jahrhunderts in England entwickelten, in Deutschland optimierten und weltweit verbreiteten Typs - gezeigt am Beispiel Italiens.

Die "Werner Konrad Marschall und Dr.-Ing Horst Karl Marschall Stiftung" (Dr. Marschall Stiftung) hat die Förderung von Wissenschaft und Forschung zum Ziel. Insbesondere die Auszeichnung und finanzielle Förderung qualifizierter Nachwuchswissenschaftler (Studierende, wiss. Mitarbeiter, Doktoranden) an der Fakultät für Architektur der Technischen Universität München. Der Stiftungszweck wird insbesondere durch folgende Maßnahmen verwirklicht: Auszeichnung und finanzielle Förderung von Doktoranden, Publikationsvorhaben, Forschungsprojekten und Abschlussarbeiten von Nachwuchswissenschaftlern.