anticache

DesignBuild Projekt „Floating University“

28.03.2018

Die Professur für Entwerfen und Holzbau bietet im Sommersemester 2018 neben dem „realstudio Sierra Leone“ ein DesignBuild Projekt in Kooperation mit raumlaborberlin in Form einer Summer School für Studierende an. Interessierte können sich noch bis zum 03. April bewerben.


Von Mai bis September 2018 schafft raumlaborberlin mit vielen PartnerInnen ein innerstädtisches Offshore-Labor für Visionen urbaner Praxis im Regenwasserrückhaltebecken am Tempelhofer Feld. Ein Experiment zum gemeinsamen Lernen und Vernetzen. Ein Versuchsaufbau zum Hinterfragen städtischer Routinen – die Floating University Berlin.

Von 6. bis 19. August 2018 haben zehn Studierende der TU München die Möglichkeit, zusammen mit zehn Studierenden aus Bogotá in diesem Setting über den Wandel von Infrastrukturen, Brachen in Städten zu denken und vor allem auch zu nutzen, also zu bespielen. In den zwei Wochen wird die Gruppe gemeinsam mit raumlabor eine Vision erarbeiten, entwerfen und umsetzen.

Interessierte Studierende schicken einen kurzen Lebenslauf sowie das Foto einer urbanen Brache bzw. Infrastruktur, die nach einer öffentlichen Nutzung verlangt; dies soll auf dem Foto ersichtlich sein.
Die Bewerbung geht unter Angabe von Namen, Matrikelnummer, Semester und Mobilnummer per Mail mit dem Betreff „Floating University“ an folgende Adresse: holz@ar.tum.de 

Bewerbungsschluss ist Dienstag, der 03. April 2018. Die ausgewählten Teilnehmer werden rechtzeitig vor Semesterbeginn informiert.

Weitere Informationen zu Floating University un den DesignBuild Projekten