anticache

Vortragsreihe „Bodennutzung“

23.04.2018

Der Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde veranstaltet wie jedes Sommersemester die Vortragsreihe mit Podiumsdiskussion „Bodennutzung“, in der Lösungen für eine zukünftige Bodenordnung diskutiert werden.


Kieselzementboden Gomera © bodensteinerfest

Zwischen 1992 und 2015 hat sich die Siedlungs- und Verkehrsfläche Deutschlands ohne nennenswertes Bevölkerungswachstum um mehr als 20% ausgeweitet. In den Ballungsräumen stiegen die Baulandpreise in den letzten zehn Jahren auf das Dreifache. Mittlerweile nimmt der Bodenpreisanteil dort bis zu 70% der Kosten von Neubauwohnungen ein. Die Konsequenzen des gegenwärtigen Modells der Bodennutzung folgen nicht dem öffentlichen Interesse und können als Fehlentwicklungen identifiziert werden.

In der Veranstaltungsreihe werden Lösungen für eine zukünftige Bodenordnung diskutiert, die zu einer sparsamen und effizienten Bodennutzung unter Beteiligung aller Bevölkerungsgruppen führen kann.

Der Eintritt ist frei.

Die Veranstaltungsreihe wird unterstützt von:
Hans Sauer Stiftung
Schnitzer&
Fakultät für Architektur TUM

Termine
3. Mai 2018, 18.30h 
Prof. Dr. Dirk Löhr, Hochschule Trier: Grundsteuerreform - Weichenstellung auf das Abstellgleis?

23. Mai 2018, 18.30h
Prof. Dr.-Ing. Theo Kötter, Uni Bonn: Dichte im Städtebau - Interessenskonflikte und Steuerungsansätze

6. Juni 2018, 18.30h
Prof. Dr.-Ing. E.h. Christiane Thalgott: Münchner Boden und Spekulation - Von den Terraingesellschaften bis heute

13. Juni 2018, 18.30h
Gero Suhner, TUM: Der Boden und sein Wert: Vom Versagen neoliberaler Stadtplanung

21. Juni 2018, 18.30h
Michael Jung, Continuum Capital, Frankfurt: Moderne Strukturierungsformen des Erbbaurechts

27. Juni 2018, 18.30h
Stephan Reiß-Schmidt, München: Gemeinwohlorientierte Bodenpolitik - Strategien, Konzepte, Handlungsfelder

04. Juli 2018, 18.30h
Podiumsdiskussion

Wo
Vorhoelzer Forum
Technische Universität München
Arcisstr. 21
80333 München

Lehrstuhl für Baukonstruktion und Baustoffkunde