The Beta State

Wahlmodul im Wintersemeter 2019/2020 | 6 ECTS 
Donnerstags | 13:15 – 16:30 Uhr| Raum 4170B
Einführungsveranstaltung: 17.10.2019 13:15 Uhr

Architectural Design Thinking in Phase Zero, and the Potential of Future Architects.

Nach Management für Kontrolle und Engineering für Robustheit wird das Design für Agilität und Anpassung an Bedeutung gewinnen. Was früher als Beta-Phase für Produkte und Software galt, wird nun in der gebauten Umwelt, in Wirtschaft und Gesellschaft sichtbar: die ständige Veränderung und Adaption. Die dynamischen Transformationsprozesse erfordern Fähigkeiten, über die Architekten durch Ausbildung und Praxis bereits verfügen. Während Management- und existierende Design Thinking-Methoden an Grenzen stoßen, radikal Neues zu entwickeln, findet sich im architektonischen Denken Potential, adaptive Systeme für Unternehmen und Gesellschaft zu entwerfen. Der Kurs in englischer Sprache erläutert wie Architekten sich jenseits vom Gebäudeentwurf interdisziplinär mit Management, IT und weiteren Gebieten vernetzen können. Die Studierenden lernen, komplexe Kontexte zu erfassen stärken visuell und verbal ihre Präsentationsfähigkeiten. Sie entwickeln aus den Themen Zukunft der Arbeit, Mobilität, Smart Cities, Nachhaltigkeit, Produktion und Digitalisierung der Bauindustrie eigene Schwerpunkte und entwerfen Konzepte für ihre künftigen Aufgaben in der gebauten Umwelt. Abgeschlossen wird das Modul mit einem Pitch-Report, in dem erarbeiteter Kontext, Vision und Konzept außenwirksam zusammengefasst werden.