Lehrstuhl für Industrial Design

VJ CAM - Camcorder für Videojournalismus, Entwurf: Matthias Kestel

Der Lehrstuhl für Industrial Design an der Fakultät für Architektur bietet Studierenden der Technischen Universität München eine Plattform zur  Vernetzung von Gestaltung und Wissenschaft. Hierbei werden disziplinübergreifende Kooperationen mit Lehrstühlen der Fakultäten für Architektur, Maschinenwesen und Wirtschaftswissenschaften verfolgt. 

Der viersemestrige Masterstudiengang Industrial Design richtet sich an Designer, Maschinenbauer, Architekten und Absolventen anderer gestaltungsverwandter Studiengänge. Im Zentrum des Studiums stehen die Vermittlung eines interdisziplinären Designverständnisses,  die Aneignung von Kenntnissen in der Designforschung und die Ausbildung von unternehmerischem Denken und Handeln. 

Insbesondere werden die Herausforderungen einer ökologisch vertretbaren Massenproduktion und die Veränderung der Gesellschaft auf Grund des demographischen Wandels mit Universal Design als Schwerpunkte behandelt. 

Fundierte Studien bilden so die Grundlage und den Ausgangspunkt für die Gestaltung von realitätsnahen Produkten, Produktsystemen und Dienstleistungen. Die Studierenden werden in regelmäßigen Kooperationen sowohl mit der Industrie als auch mit Startups des TUM Gründungsinstituts UnternehmerTUM konkret auf den Berufseinstieg vorbereitet. 

Neben dem Masterstudiengang Industrial Design bietet der Lehrstuhl auch Architekturstudierenden eine zusätzliche Berufsqualifikation. Die Integration des Lehrstuhls in die Fakultät für Architektur ist sinnvoll, da industriell gefertigte Produkte immer stärker in Gebäude, Gebäudehüllen und Raumplanungen integriert und die Disziplinen somit in Zukunft noch enger miteinander verknüpft werden müssen. 

Das Technische Zentrum der Fakultät Architektur bietet den Studierenden optimale Möglichkeiten zur Realisierung von Modellen und Prototypen durch herkömmliche und CAD-gestütze Modellbautechniken.

 

www.id.ar.tum.de