Persönlicher Status und Werkzeuge

Lehrstuhl für Tragwerksplanung


Das Entwerfen und Konstruieren von Tragwerken als integraler Teil des architektonischen Entwurfs ist der Schwerpunkt in der Lehre des Lehrstuhls für Tragwerksplanung. Dazu werden Grundlagen der Statik und Festigkeitslehre vermittelt, die verschiedenen Tragkonstruktionen behandelt und der Zusammenhang zwischen Architektur, Struktur und Materialisierung anhand von Beispielen thematisiert. Entwürfe, Diplomarbeiten und Masterarbeiten werden angeboten und betreut.

Die Forschung am Lehrstuhl für Tragwerksplanung hat zwei Schwerpunkte: „Konstruktion und Form“ und „Historische Tragwerke“.

Dem weitgefassten Themenbereich "Konstruktion und Form" lassen sich all die Forschungsprojekte zuordnen, bei denen der Zusammenhang zwischen Tragwerksform und architektonischer Form von besonderer Bedeutung ist. Insbesondere Raum- und Flächentragwerke wie Membran- und Schalenkonstruktionen, bei denen der Zusammenhang zwischen Tragwerksform und gestaltbestimmender Form unmittelbar ist, stehen im Vordergrund. Bewegliche Tragwerke sind ein weiteres Arbeitsgebiet.

Forschungsarbeiten des Schwerpunktes „Historische Tragwerke“ haben die Bautechnikgeschichte, das Tragverhalten, die Erhaltung und die Instandsetzung zum Thema. Das Verständnis der Konstruktion und die Analyse des Tragverhaltens sowie der substanzschonende und denkmalgerechte Umgang mit den alten Konstruktionen stehen dabei im Mittelpunkt. Konkrete Planungen und Instandsetzungsmaßnahmen werden wissenschaftlich begleitet.

www.lt.arch.tu-muenchen.de