Fakultät für Architektur

Campus © Matthias Kestel


Die Fakultät für Architektur der TU München verfolgt mit 1.400 Studierenden und 180 WissenschaftlerInnen an 29 Professuren einen forschungsorientierten Lehransatz in Kooperation mit öffentlichen Organisationen und Unternehmen - eingebettet in das hervorragende Lebens- und Forschungsumfeld des Münchner Großraums.

Die Fakultät verfügt über ein ungewöhnlich umfangreiches Themenportfolio. Charakteristisch sind die drei Kompetenzfelder “Urban and Landscape Transformation”, “Integrated Building Technologies” und “Cultural Heritage, History and Criticism”.

Die TUM ist eine der besten Universitäten Europas. Spitzenleistungen in Forschung und Lehre, Interdisziplinarität und Talentförderung zeichnen die TU München aus. Dazu kommen starke Allianzen mit Unternehmen und mit wissenschaftlichen Einrichtungen auf der ganzen Welt. Die TUM ist dem Leitbild der unternehmerischen Universität verpflichtet. Sie ist eine der drei ersten Exzellenz-Universitäten Deutschlands. Mit ihrer „Emerging Field Policy“ erschließt die TUM neue Entwicklungsfelder zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.

Rankings

Unter den Technischen Universitäten liegt die TUM im THE World University Ranking (2016) in Deutschland an der Spitze. Bei Universitäten, die Architektur anbieten, liegt die TUM weltweit auf Platz 27, in Europa auf Platz 7 und in Deutschland mit Abstand auf Platz 1.

Im QS World University Ranking 2016 (Subject Architecture) rangiert die Fakultät als bestplatzierte deutsche Architekturschule unter den TOP 40 weltweit (2016). Hier zählen Academic and Employer Reputation sowie Publikationsleistungen. Allgemein wird die TUM hier als beste deutsche Universität ausgewiesen.

Wiederholt wurden die Architektur-Studiengänge der TUM für die DOMUS TOP 50 Architecture Schools in Europe ausgewählt (2017). Die TU München überzeugt die renommierte Fachzeitschrift durch Ihren starken technischen Fokus und die Schwerpunktsetzung auf die Praxis des realen Bauens.

Im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) erhält die TUM Bestnoten für ihr Architekturstudium. Das Ranking bildet vor allem Bewertungen der Studierenden ab. Die Kategorien Studiensituation insgesamt, Lehrangebot, internationale Ausrichtung und Abschluss in angemessener Zeit liegen in der Spitzengruppe.

Die Drittmitteleinnahmen der Fakultät für Architektur sind laut CHE in allen Kategorien unter den TOP 3 im deutschlandweiten Vergleich (4,5 Mio. Euro Gesamt-Einnahmen in 2015). 

Unique Talents

In a European benchmark of schools of architecture we are rated favorably for:

  • Technically-oriented education with a strong focus on constructional design
  • Education is directed towards an intention to build
  • Strong workshop infrastructure and studio environment
  • Highly diverse portfolio of study programs
  • Basic education of 8 semesters duration with integrated academic year abroad
  • Research on energy-related technologies and the aim of zero-emission architecture
  • The Architekturmuseum: one of the most significant historical archives and platforms for curating architecture
  • Comprehensive portfolio in Landscape Architecture and Urbanism
  • Integration of special field Industrial Design
  • Integration of special field Restoration-Conservation
  • Close links to TUM civil engineers (digital methods, energy, timber construction, mobility, sustainable cities)
  • Very high integration potential in diverse research environments at the TUM (inter-faculty research programs (WZW, MW), Collaborative Research Centers MSE and MCTS)