TUM Lehrfonds und Ernst Otto Fischer-Lehrpreis

Dr.-Ing. Sandra Hirsch, Preisträgerin 2013, zusammen mit Studenten

Der TUM-Lehrfonds fördert neuartige Lehr- und Prüfungs­projekte, die zur Verbesserung und Weiter­ent­wick­lung von Formaten, Strukturen und Inhalten im Bereich Lehre bzw. von Prüfungs­methoden beitragen - von der Umstrukturierung oder Neugestaltung von Lehrveran­staltungen und Prüfungen über Praktikums­formate und Labor­leistungen bis hin zu E-Learning-Formaten und Prüfungs­parcours.

Der Ernst Otto Fischer-Lehr­preis zeichnet jährlich bis zu drei inno­vative und erfolg­reiche Lehr­pro­jekte aus, die an der TUM umge­setzt wurden. Der Preis würdigt damit das Engage­ment heraus­ragender Dozierender in der Hochschul­lehre.

Mehr Infos finden Sie hier.

Preisträger und Geförderte im Bereich Architektur

2015

Prof. Hermann Kauf­mann und Matthias Kestel: real project : Design Build als Lehr­methode

2014

Prof. Uta Graff: Splitter und Gedächtnis – Raum und Klang inter­disziplinär verbinden

Dr. Isabell Nemeth, Jochen Stopper, Patricia Schneider: Bilanz­labor Lebens­zyklus und Nach­haltigkeit

Dr. Sandra Hirsch, Prof. Fritz Frenkler: intelligente Systeme - Methoden für den Umgang mit Komplexität bei der Entwick­lungsarbeit

2013

Dr.-Ing. Sandra Hirsch - Designprozesse erfordern als allererstes eine intensive Auseinandersetzung mit der zu gestaltenden Innovation – am besten im interdisziplinären Team. 

2011

Dipl.-Ing. Korinna Thielen - Raum-Prozess-Ressourcen: Eine interdisziplinäre Toolbox für den städtebaulichen Entwurf

Dipl.-Ing. Waleska Defne Leifeld - Filmisches Modul (in Kooperation mit der Filmhochschule HFF München)