Hans Döllgast Preis

Entwurf von Leo Bettini, "Palco Pubblico“, 2015


Der Döllgast-Preis der TU München wird jährlich für die beste Master Thesis an der Fakultät für Architektur vergeben. Das Preisgeld in Höhe von 2.500 Euro wird vom Bayerischen Bauindustrieverband e.V. zur Verfügung gestellt.

Preisträger

2015

Leo Bettini - Palco Pubblico

2014

Dominik von Waldthausen - Alte Brauerei

2013

Caroline Higi - Konzerthaus am Hofgarten

2012

Felix Reiner - Zentralbibliothek für die LMU München

2011

Urs Fridrich - Gartenhof im Kreszentia Stift

2010

Wulf Böer - Living Art

2009

Christof Bedall - Mitbürgerhaus Bad Tölz

Felix Krüttli - Mixed Use

2008

Matthias Schaule - The image of the city

2007

Sebastian Multerer - Münchner Freiheit Leopoldstraße

2006

Philipp Gasteiger - Starnberg

2005

Isabel Strehle - Landränder

Michael Weiß - Schubertiadehaus in Schwarzenberg

2004

Eva Klampfl - Innsbruck waterfront

Alexander Fthenakis - Odeon-Konzerthaus

2003

Agnes Förster - Block-Häuser

2002

Anke Pfeffer, Peter Ralf - Stadtfoyer

Tobias Büttner - Brenner_Rast

2001

Maren Kohaus - Handeln-Dienen-Kaufen am Isartor

Sigrid Wittl - Ein Museum für den Künstler Karl Valentin in München

2000

Gerhard Zehetmaier, Hermann Streicher

1999

Martin Lechner - Polare Forschungsstation

Fedor Kusmierz - Bibliothek

1998

Kerstin Weigert - Stadthaus-Durchaus

Jörg Schröder - Weyarn-Musikakademie und Grundschule

1997

Katrin Gessel - Akademie für Konservierung und Restaurierung

Michaela Hoppe - Schöne Aussicht - Eine Freiraumbühne für den Münchner Norden

1996

Claudia Klusser - Die Donauinsel - Neue Mitte Neu-Ulm

Hans Kazzer - Die Kathedrale unserer Zeit

1995

Marie Sophie Knopp - Ausstellungs- und Veranstaltungszentrum an den Isarauen

Peter Kuchenreuther - Am Flet - Verdichtung und Umstrukturierung eines Hamburger Stadtquartiers

1994

Susanne Veit - Badehaus und Kurhotel, Karlsbad

Robert Mantel - Islamisches Zentrum, Augsburg

1993

Martina Günther, Mathias Fiegl - Der Mittlere Ring - ein neuer Stadtraum

1992

Michaela Busenkell, Andreas Gierer

1991

Thomas Pfeiffer

1990

Mechtild Glaab

1989

Thomas Schmiedl

1988

Werner Lang

1987

Ute Link

1986

Franz Wimmer

1985

Andreas Ehrmann

1983

Miriam Wagmann

1982

Gerhard Breu