anticache

Wettbewerbserfolge bei „Studenten | Gestalten | Zukunft“ 2019

29.01.2019

Zehn Studierende der Fakultät wurden bei dem Wettbewerb „Studenten | Gestalten | Zukunft“ vom Bundesverband Altbauernneuerung e.V. mit einem Preis ausgezeichnet.


Die Gewinner: (vorne) 1.Preis, (hinten, links) 2. Preis, (hinten, rechts) 3.Preis

Im Fokus des Wettbewerbs „Studenten | Gestalten | Zukunft“ stand die Grundsatzfrage, wie sich unsere Umwelt in den nächsten Jahrzehnten verändern muss und was Studierende der unterschiedlichsten Fachrichtungen dazu beitragen können. Neun studentische Finalisten-Teams präsentierten ihre Projektideen zu dem Thema auf dem diesjährigen Hochschultag anlässlich der BAU 2019 am 18. Januar 2019. Vier der neun für die Endauswahl nominierten Teams waren Studierende der Fakultät für Architektur der TU München. 

Martin Gabriel, Marie Höing, Fabian Jaugstetter, Philipp Weig und Anne Winkelkotte, Studierende des Masterstudiengangs für „Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen“, wurden für ihr gemeinsames Projekt „TeilWerk“ mit dem ersten Preis ausgezeichnet. Prof. Dr. Werner Lang, Lehrstuhl für energieeffizientes und nachhaltiges Planen und Bauen, betreute das fünfköpfige Team. 
Der zweite Platz ging an Dmitrii Aleksandrov, Nicolas Burger, Xiangming Ge, Margarita Konorova und Carole Schmidt, begleitet von Prof. Dr. Hannelore Deubzer am Lehrstuhl für Raumkunst und Lichtgestaltung.
Den dritten Preis erhielten die Studenten von Prof. Eike Roswag-Klinge von der TU Berlin.

Den dreistufigen Wettbewerb „Studenten | Gestalten | Zukunft“ lobte der BAKA mit der Messe München in Kooperation mit dem Architekturmagazin BAUMEISTER aus. Einzureichen waren studentische Projektarbeiten aus den Aufgabenfeldern Raum, Gebäude, Quartier, die sich an Nachhaltigkeitsaspekten orientieren und die Themen Suffizienz, Effizienz, Konsistenz behandeln.