anticache

TUM.University Press

19.02.2018

Der neue Universitätsverlag der Technischen Universität München bietet WissenschaftlerInnen Unterstützung bei der Publikation ihrer Forschungsergebnisse. Das Verlagsprogramm von TUM.University Press umfasst ein breites Spektrum an Publikationen.


Foto: TUM.University Press

Am Fächerkanon der TUM orientiert veröffentlicht der Verlag Werke für unterschiedliche Zielgruppen, um die Vielfalt wissenschaftlicher Kommunikation bestmöglich abzubilden. Das Verlagsprogramm von TUM.University Press beinhaltet Monographien, Sammelbände, Tagungsbände, Dissertationen und Lehrbücher verschiedener Fachdisziplinen. Neben den wissenschaftlichen Werken erscheinen auch Titel, die einen klaren Bezug zur TUM und ihrer Geschichte aufweisen.

An den Bedürfnissen der wissenschaftlichen Gemeinschaft orientiert, können die Publikationen sowohl digital als auch gedruckt (Print on Demand/Auflagenproduktion) veröffentlicht werden. Eine Open-Access-Veröffentlichung ermöglicht Lesern weltweit einen barrierefreien Zugriff auf das Werk; Printtitel können über den stationären sowie über den Online-Buchhandel bezogen werden. Erreicht wird so eine breite Sichtbarkeit und Zitierbarkeit der Veröffentlichungen für die internationale Forschungsgemeinschaft.

Mit einem transparenten Geschäftsmodell und einer angemessenen Beteiligung an den Erlösen steht besonders der faire Umgang mit den Autoren im Mittelpunkt des Konzepts von TUM.University Press. 

Weitere Informationen und Kontakt