anticache

11. Weihenstephaner Forum München: 100 PLACES:M Urbane Naturen-Kulturen entwerfen

11.10.2018

11. - 12.10.2018


Foto: 11. Weihenstephaner Forum für Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung

Unsere städtischen Räume verändern sich. Nicht zuletzt durch den Klimawandel werden sie zunehmend neu konfiguriert und erlangen neue strukturelle, ästhetische und ökologische Bedeutungen. Städtische Plätze sind dabei oft die Bühne für diese Veränderungen und öffentliche Verhandlungsräume, in denen Antworten auf diese Herausforderungen gesucht und initiiert werden können. Es sind aber nicht nur die Menschen, die ihre urbanen Räume prägen, sondern auch alle nicht-menschlichen AkteurInnen, die an diesen Prozessen direkt und indirekt beteiligt sind. Sich für diese Komplexität zu sensibilisieren wird für ein partizipatives Entwerfen von städtischen Plätzen eine notwendige Grundvoraussetzung, um für all diese AkteurInnen sinnstiftende, lesbare und atmosphärisch angemessene Orte der Begegnung jenseits überholter Natur/Kultur Dichotomien zu ermöglichen. Besonders vor dem Hintergrund der mannigfaltigen Erscheinungen, die aus dem Zusammenwirken von Klimawandel und städtischem Leben entstehen, stellt sich diese Komplexität als besondere Herausforderung für alle an Planungsprozessen beteiligten Disziplinen, Organisationen und Betroffenen heraus. Es entstehen neue Konfliktlinien und daraus neue Fragen und Aufgaben, die mehr trans- als interdisziplinäre Annäherungen verlangen.

Neue analytische Zugriffe, neue Experimentierorte, erfolgreiche Beispiele und eine ausführliche Diskussion mit Vertreterinnen und Vertretern aus Wissenschaft, Entwurf, Zivilgesellschaft und Verwaltung sollen helfen andere Herangehensweisen für die Umgestaltung städtischer Plätze zu definieren, die diesen Herausforderungen gewachsen sind. Für den Raum München verfolgt das Forschungsprojekt 100 Places:M dieses Ziel.

Das vorläufige Programm

Organisation: 
Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und öffentlichen Raum, Prof. Regine Keller, und Professur für partizipative Technikgestaltung, Prof. Dr. Ignacio Farías, in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Stadtnatur und Klimaanpassung (ZSK), TUM sowie mit KollegInnen der Studienfakultät Landschaftsarchitektur und Landschaftsplanung. Das Projekt wird finanziert vom Bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz.

Wann
11. - 12.10.2018

Wo
Vorhoelzer Forum und HS 1150
Fakultät für Architektur der TU München
Arcistraße 21
80333 München