anticache

Podiumsdiskussion: Öffentlich versus Privat – Entwürfe für den Sattlerplatz

11.03.2017

11.03.2017, 16-20h


Foto: Jörg Koopmann

Prof. Sophie Wolfrum (Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung) nimmt an der öffentlichen Diskussionsrunde zur zukünftigen Gestaltung und Nutzung des Sattlerplatzes teil, die vom Münchner Forum e.V. und der Lothringer13 präsentiert wird.

Ausgangspunkt der Veranstaltung sind die 2016 ausgelaufenen Nutzungsverträge eines Parkhauses am Sattlerplatz. Das Grundstück gehört der Stadt München. Gegenüber hat ein privater Investor das ehemalige Postgebäude gekauft und möchte dieses Grundstück kommerziell entwickeln. Münchner BürgerInnen fragen sich nun, welche Chancen sich hier, in einem der letzten offenen Entwicklungsräume der Innenstadt, im Spannungsfeld zwischen öffentlicher Verantwortung und privaten Interessen bieten? Seit Jahren beschäftigt sich die Kommunalpolitik mit dem Thema. Von Seiten dieser gibt es eine Reihe von Anfragen und Vorschläge. 2009 wurde für das Gesamtareal ein städtebaulicher und landschaftsplanerischer Ideenwettbewerb beschlossen (mit Realisierungsteil für das Postareal). Das Ergebnis des Wettbewerbsverfahrens soll dem Bebauungsplanverfahren zu Grunde gelegt werden. Mit dieser Immobilie im Eigentum der Stadt hat München die voraussichtlich letzte Möglichkeit, in der Altstadt frei zu planen. 

Eine breite öffentliche Diskussion ist der einzige Weg, den komplexen Fragen gerecht zu werden und dabei eine langfristig hochwertige Stadtentwicklung zu erreichen. Vor dem Hintergrund einer kurzfristig organisierten pop-up-Ausstellung der Entwürfe Innsbrucker StudentInnen werden unterschiedliche Fachleute und interessierte BürgerInnen den Umgang mit den innerstädtischen, öffentlichen Immobilien diskutieren.
Im Mittelpunkt steht die Forderung nach einem transparenten, kooperativen Planungsverfahren am Sattlerplatz, unter Einbeziehung verschiedener ExpertInnen, Projektbeteiligten, interessierten BügerInnen und VertreterInnen der Kommunalpolitik und der Privatinvestoren. Die Ausstellung und Diskussion im Lothringer 13 Halle am 11. und 12. März 2017 will das erforderliche Bewusstsein für die anstehenden Entwicklungen am Sattlerplatz schärfen, die Forderungen konkretisieren und in die Öffentlichkeit tragen.

Samstag, den 11.03.2017
16 Uhr: Begrüßung durch Detlev Sträter, Vorsitzender Programmausschuss MünchnerForum und Einführung in das Thema durch Michael Wallraff, Architekt, Gastprofessor an der Universität Innsbruck sowie Kurzstatements von Studierenden der Universität Innsbruck, die prototypische Entwürfe für den Sattlerplatz in München entwickelt haben

17 Uhr Podiumsdiskussion:

  • Elisabeth Merk, Stadtbaurätin der Stadt München
  • Sophie Wolfrum, Professorin für Städtebau und Regionalplanung der TU München 
  • Muck Petzet, Architekt, München/Berlin 
  • Max Rieder, Architekt und Stadtplaner, Salzburg/Wien 
  • Michael Kläsgen, Journalist (angefragt) 
  • Wolfgang Till, Münchner Volkskundler (angefragt) 

Moderation: Mathieu Wellner, Architektur-Theoretiker, München/Innsbruck
Im Anschluss: offene Diskussion mit allen interessierten BürgerInnnen.

Sonntag, den 12.03.2017
11–20 Uhr:  Ausstellung der Entwürfe der Studierenden der Universität Innsbruck

Wo
Lothringer13 Halle
Lothringer Straße 13
81667 München 

Münchner Forum e.V.
Lothringer13