anticache

„Früher Schulparty, heute Festivalbühne“

10.04.2019

TUM Alumni Clemens Loeffelholz von Colberg gestaltet zusammen mit Stefan Troendle das Bühnendesign erfolgreicher deutschsprachiger Musiker. In einem Artikel der SZ wird die Arbeit der jungen Münchner vorgestellt.


Bühnengestaltung der aktuellen AnnenMayKantereit Tour. Fotocredit: PAUL GÄRTNER

Clemens Loeffelholz von Colberg absolvierte sein Studium an der Fakultät für Architektur und war engagiertes Mitglied der Fachschaft. Vieles von dem, was er damals im Studium gelernt hat, sei heute für seine Tätigkeit als Bühnendesigner hilfreich, erklärt Clemens gegenüber der SZ. Das Wissen über Räume, deren Aufbau und Gestaltung zum Beispiel, aber auch technisches Zeichnen und das Erstellen von Modellen.

Mit seinem Kollegen Stefan Troendle, der Produktdesigner ist, arbeitet Loeffelholz von Colberg oft auch interdisziplinär. Troendle achte stark auf Details wie Lampenmodelle oder unterschiedliche Farbtöne. Loeffelholz von Colberg betrachtet dagegen Dinge aus der Sichtweise eines Architekten, der Räume schafft und Bühnen wie Bauwerke bildet.

Zum vollständigen SZ-Artikel vom 31. März 2019.