anticache

Campus Masters 2018

05.12.2018

Agatha Linck gewinnt den dritten Preis der Campus Masters 2018 mit ihrer Abschlussarbeit „Maso Plaz. Ein nachhaltiges Alternativkonzept für eine Ortschaft in sensibler Umgebung“.


© Agatha Linck

Der Entwurf  entwickelt eine nachhaltige Alternative für eine Ortschaft in Südtirol und versucht die Landwirtschaft des Dorfes neu zu bedenken. Die vorangehende Analyse der Umgebung sowie die des gemeinschaftlichen Lebens im italienischen Bergdorf war in den Augen der Juroren, die aus Laura Fogarasi-Ludloff, Silvia Malcovati und Gregor Harbusch bestand, individuell durchdacht und mit einer ernsthaften Auseinandersetzung ökonomischer und ökologischer Problemlösungen verbunden. Ein realer Ansatz für Veränderung bezugnehmend auf Natur und ländliches Leben, kann einen starken Mehrwert für die Entwicklung vergleichbarer Gebiete liefern.

Den ersten Platz der jährlich verliehenen Baunetz Campus Masters gewinnt die Abschlussarbeit „Work in Progress“ von Jessica Dieneck und Bianka Eilers, Hochschule Bremen. Der zweite Platz ging an Philipp Schwab, Hochschule für Technik, Wirtschaft und Gestaltung Konstanz, für sein Projekt „Flaschenpost an die Zukunft“.

Die Masterthesis „Maso Plaz. Ein nachhaltiges Alternativkonzept für eine Ortschaft in sensibler Umgebung“ von Agatha Linck entstand am Lehrstuhl für Entwerfen und Holzbau und gewann bereits den Publikumspreis Campus Master Juli/August 2018 und den Christiane Thalgott Preis 2018.