anticache

Be5 Hackathon 2019

12.02.2019

Beim Hackathon „Be5“, der von 1. bis 3. Februar an der UnternehmerTUM stattfand, gewann Masterstudent Julian Trummer im Team mit drei Studenten der PhysTech Moskau Informatikfakultät – Ivan Krapivenskiy, Raed Romanov und Dmitrii Kamaldinov – die „Schüco Smart Facades“ Challenge.


© UnternehmerTUM / BirdyBox

Im Gewinnerkonzept „Predictive Cleaning“ entwickelte Julian Trummer, Student am Lehrstuhl für Baurealisierung und Baurobotik, mit seinem Team ein Sensorsystem für Glasfassaden, welches das lokale Mikroklima analysiert und daraus den aktuellen Verschmutzungsgrad des jeweiligen Fassadenteils errechnen kann. Kombiniert mit den Wetterprognosen wird via AI ein Putzplan erstellt, der hinsichtlich dem Grad der Verschmutzung und den Windverhältnisse die idealen Zeitpunkte für die Reinigung der verschiedenen Fassadenbereiche bestimmt.

Das Konzept verspricht dabei Einsparungen bei den jährlichen Reinigungskosten im fünf- bis sechsstelligen Bereich. Im Rahmen des Hackathons wurde ein erster Prototyp gebaut, der die Jury mit seinen Funktionen überzeugen konnte. Als Siegerpreis erhielt das Team 2000€.