anticache

Vortrag und Vernissage: African Speculations

21.06.2018

21.06.2018, ab 18h


Foto: Djibloho, Equatorial Guinea. Javier Arpa

Eröffnung der Ausstellung African Speculations. Beginn um 18 Uhr mit einem Vortrag am Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung der TU München. Anschließend ab 19.30 Uhr Vernissage in der Architekturgalerie.

Es sprechen:
Christopher Marcinkoski, University of Pennsylvania School of Design
Javier Arpa Fernández University of Pennsylvania School of Design
Nicola Borgmann Architekturgalerie München

African Speculations zeigt Ausschnitte aus einer kritischen Untersuchung von mehr als 100 territorialen spekulativen Urbanisierungsprojekten, die seit dem Höhepunkt des letzten globalen Immobilienbooms und -bruchs im Jahr 2005 in ganz Afrika geplant oder durchgeführt wurden. Jeder Entwurf, der mehr als 300 Hektar groß ist, weist eine Reihe gemeinsamer Merkmale auf, die es erlauben, ihn als "neue Stadt" zu definieren. Doch jenseits dieser Gemeinsamkeiten lassen sich die Beispiele in neun verschiedene städtische Typologien einteilen: neue nationale Hauptstädte, touristische Enklaven, bürgerliche Wohnsiedlungen, neue Finanzzentren (CBDs), technologie- und industriegetriebene Städte, luxuriöse Wohngebiete, soziale Wohnsiedlungen, die gelegentliche radikale Neugestaltung bestehender Strukturen und das, was als Greenfield-Megacities bezeichnet werden kann.

In Kooperation mit der Fakultät für Architektur der TU München, Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur regionaler Freiräume (Prof. Dr. Sören Schöbel-Rutschmann) und Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung (Prof. Peter Scheller). 

Wann
21.06.2018, ab 18h

Wo
Lehrstuhl für Städtebau und Regionalplanung
Raum 3350, Eingang VII, Luisenstraße
Arcisstrasse 21
80333 München

+

Architekturgalerie München
Türkenstraße 30
80333 München