anticache

COME BACK! – Zukunftslabor ländlicher Raum

14.09.2017

Nadja Häupl, Lehrstuhl für Nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land, gibt im Symposium am 23.09.2017 Einblick in Projekte im Alpenländischen Raum.


© Edward Beierle, München

Symposium: COME BACK! – Zukunftslabor ländlicher Raum

Die zunehmende Landflucht aus strukturschwachen Regionen, die Transformation der Arbeitswelt und der Wunsch, die Lebensformen an unsere tatsächlichen Bedürfnisse anzupassen sind die Diskussionsgrundlagen für unser Symposium „COME BACK– Zukunftslabor ländlicher Raum!“. Wir möchten die Potentiale der Landgemeinden und ländlichen Kleinstädte im Umbruch aufzeigen. Wir zeigen Beispiele, die nicht nur baulich, sondern auch gesellschaftlich in die bestehende, sich auflösende Struktur eingreifen und neue Wege anbieten. Durch gemeinschaftsbildende Projekte wird Abwanderung gestoppt und Zuzug oder Rückkehr angeregt.

Eine neue Identität, mit den Bürgern erarbeitet, kann alte Strukturen wiederbeleben und aufgrund der niedrigeren Lebenshaltungskosten Raum für Experimente bieten. Die explodierenden Mietpreise der großen Städte erlauben keinen Gestaltungsspielraum mehr. Wenn man die Kleinstädte als Zukunftslabore begreift, können kollaborative, kooperative und resilientere Formen des Zusammenwohnens und -arbeitens geschaffen werden.

Zum Abschluss des Symposiums gibt es ein Konzert der jungen, soeben mit dem Bayerischen Kunstförderpreis 2017 ausgezeichneten Percussionistin Vivi Vassileva und des Gitarristen Lucas Campara Diniz.

Eine Veranstaltung von Schnitzer&, kuratiert von Julia Hinderink, mit Peter Haimerl, Dr. Marta Doehler-Behzadi, Franz Dullinger, Thomas E. Bauer, Philipp Furtenbach, Till Hofmann, Britt Jürgensen sowie Nadja Häupl vom Lehrstuhl für die nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land der Fakultät für Architektur .

PROGRAMM
11.00h Begrüßung – Martin Schnitzer und Karl Landgraf
11.15h Einleitung – Julia Hinderink
11.30h Impulsvortrag – Peter Haimerl
12.00h Podiumsdiskussion – Marta Doehler-Behzadi, Franz Dullinger, Peter Haimerl und Thomas E. Bauer 13.00h Mittagessen
14.30h Philipp Furtenbach, AO& – Hotel Konkurrenz
15.00h Till Hofmann – alte Schmiede Riedlhütte
15.30h Britt Jürgensen – Homebaked Liverpool
16.00h Nadja Häupl – Übersicht Projekte Alpenländischer Raum
16.30h Kaffeepause
17.00h Podiumsdiskussion – Philipp Furtenbach, Till Hofmann, Britt Jürgensen und Nadja Häupl
18.00h Ende Symposium
19.00h Führung Open Air Fotoausstellung beierle.goerlich
19.30h Konzert – Vivi Vassileva (Percussion) mit Lucas Campara (Gitarre)

Zur Online-Registrierung für das Symposium.

Mit Unterstützung von Euroboden, EWO, Verwaltung für ländliche Entwicklung, Lehrstuhl für die nachhaltige Entwicklung von Stadt und Land der Fakultät für Architektur der TU München.

Wann
23.09.2017, 11-20.30 Uh

Wo
Konzerthaus Blaibach
Kirchplatz 4
93476 Blaibach